Das hat noch gefehlt: Google testet automatische Wiedergabe von Videos in den Suchergebnissen

google 

Um die Nutzer zu mehr Videokonsum zu motivieren hat das soziale Netzwerk Facebook vor einigen Jahren damit begonnen, Videos automatisch beim scrollen durch den Stream abzuspielen und sorgt so für deutlich mehr Aufmerksamkeit. Auch Google wird nun wohl auf diesen Zug aufspringen und testet bei einigen Nutzern automatisch abspielende Videos in den Suchergebnissen – was aber mehr für Kritik als Begeisterung sorgt.


Überall im Web tauchen mittlerweile automatisch abspielende Videos auf, aber die bekanntesten Stellen sind wohl der Facebook-Stream und natürlich auch Werbebanner, die uns ganz ohne Interaktion die Werbespots vorspielen. In punkto Bandbreite ist das heute zwar kein ganz so großes Problem mehr wie noch vor einigen Jahren, aber dennoch erfreuen sich diese aufgedrängten Videos nicht unbedingt großer Beliebtheit. Aber das scheint Google nicht zu stören.

google autoplay

Seit einigen Tagen tauchen bei immer mehr Nutzern plötzlich automatisch abspielende Videos in den Suchergebnisse auf, allerdings derzeit nur in Form eines Tests und auch nur bei bestimmten Suchanfragen. Sucht man nach einem Film, einer TV-Show oder einem Trailer zu einer Serie und bekommt die übliche Oberfläche für Medien-Ergebnisse inklusive YouTube-Video, dann ist die Chance ziemlich hoch dass man ein solches Autoplay-Video zu Gesicht bekommt. Dieses erscheint wie gewohnt direkt in einer Reihe mit den weiteren Informationen wie der Bezeichnung, den Darstellern und anderen Dingen.

Derzeit spielen sich die Videos zwar automatisch ab, haben aber den Ton standardmäßig deaktiviert. Erst mit einem Klick oder Touch auf das Video wird auch dieser dazu geschaltet und man kann das Video dann in voller Pracht genießen. Am häufigsten tauchen diese Autoplay-Videos derzeit auf dem Smartphone auf, aber auch auf dem Desktop sollen sie schon gesichtet worden sein – wobei gerade hier in punkto Bandbreite eher noch weniger ein Problem besteht als vielleicht unterwegs auf dem Smartphone.

Google hat mittlerweile bestätigt, dass eine solche Funktion in Entwicklung ist und mit den ersten Nutzern getestet wird, einen Rollout hat man aber noch nicht verkündet – aber das kann möglicherweise schneller gehen als wir denken.



google autoplay settings

Glücklicherweise lassen sich diese automatischen Wiedergaben schon jetzt in den Einstellungen – sogar auf Deutsch – deaktivieren. Standardmäßig sind sie aber aktiviert, so dass man davon ausgehen kann dass Google unbedingt den multimedialen Content in den Ergebnissen pushen und vielleicht selbst künstlich die Wiedergabezahlen von YouTube-Videos nach oben pushen möchte. Auch bei Facebook hat es eher den Sinn die Zahlen zu schönen.

Bei der derzeit getesteten Kategorie macht eine automatische Wiedergabe meiner Meinung nach sogar Sinn, denn wenn ich explizit nach einem Trailer suche, dann ist es sehr wahrscheinlich dass ich mir diesen auch ansehen werde. Für alle anderen Suchergebnisse mit Videos hingegen halte ich es eher für störend – allerdings ohne bis jetzt selbst gesehen zu haben.

Wenn man bedenkt dass Google es gerade erst einmal geschafft hat animierte Thumbnails in YouTube zu einbinden, dann ist das nun schon ein ziemlich großer Schritt weg von den statischen Vorschaubildern der Videos hin zum automatisch abspielen. Die meisten Nutzer sind jedenfalls bedient und finden es eher lästig als praktisch. Vielleicht sollte es sich Google also überlegen, dem Nutzer beim ersten Auftreten der Funktion auf das Feature hinzuweisen und es erst dann Opt-In zu aktivieren.


[9to5Google & Caschys Blog]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.