Animierte Video-Thumbnails: YouTube weitet Test aus und nennt Details zu den neuen Vorschauvideos

youtube 

Wie nur wenige andere Portale versteht es YouTube sehr gut, die Nutzer dauerhaft auf der Plattform zu halten und ihnen immer wieder neue Videos zum ansehen vorzuschlagen. Um den Nutzer auch tatsächlich zum Klicken oder zum Touch auf ein Video zu motivieren, müssen die Vorschläge natürlich entsprechend attraktiv sein. Jetzt scheint YouTube die bereits mehrfach aufgetauchten animierten Vorschaubilder mit immer mehr Nutzern zu testen und wird diese vermutlich auch bald standardmäßig ausrollen.


Man kennt das: Man möchte sich eigentlich nur ein Video auf YouTube ansehen und gelangt dann durch die Vorschläge in der Seitenleiste oder am Ende des Videos auf immer weitere Videos und klickt sich gefühlt durch die halbe Plattform und schaut sich immer mehr Material an. Ich nenne das den „Wikipedia-Effekt“, bei dem man sich am Ende des stundenlangen Klickens auch immer fragt, wie man überhaupt zu diesem Thema gelangt ist. Diesen Effekt möchte YouTube nun offenbar noch weiter verstärken.

Bei immer mehr Nutzern tauchen in den letzten Tagen die animierten Vorschaubilder bei YouTube auf, die den Thumbnails endlich Bewegung beibringen und sie somit deutlich interessanter gestalten. Das ganze funktioniert so: Es werden die normalen Thumbnails angezeigt, die sich dann beim überfahren mit dem Cursor in ein kurzes Video bzw. Animation verwandeln und dann in dem kleinen Thumbnail abgespielt werden. Dadurch bekommt man nicht nur eine Ahnung von dem, worum es in dem Video überhaupt geht, sondern die Plattform wirkt auch interaktiver und noch lebendiger.

YouTube hat das Feature schon vor einiger Zeit auch offiziell im Support-Center angekündigt und hat einige Rahmenbedingungen bekannt gegeben: Die Vorschauvideos haben eine Länge von drei Sekunden, werden nur für Videos mit einer Mindestlänge von 30 Sekunden erstellt und bestehen aus Inhalten aus der ersten Hälfte eines Videos. Die Vorschauvideos stehen dennoch nicht für alle Nutzer und Videos zur Verfügung, sondern anfangs nur für spezielle Kategorien, auf die man aber nicht näher eingeht.

In einem späteren Schritt ist es sehr gut möglich, dass YouTube seinen Uploader die Möglichkeit gibt, selbst ein solches Vorschauvideo zu erstellen.



Derzeit sind die Vorschauvideos nur auf dem Desktop zu sehen und sind in der mobilen App noch nicht verfügbar, was wohl auch daran liegt dass es dort kein klassisches Hovern gibt. Wie lange diese Testphase dauert und wann das Feature für alle Nutzer und Videos ausgerollt wird ist noch nicht bekannt, aber ich finde es sehr praktisch und habe es mittlerweile selbst auch schon einige male gesehen. Animierte Vorschaubilder animieren deutlich mehr zum Klicken als ein einfaches Thumbnail.

YouTube gelingt es schon heute, den Nutzer durchschnittlich 1 Stunde auf der Plattform zu halten – und das jeden Tag. Mit den animierten Videos kann sich dieser Wert sicher noch einmal steigern lassen. Da YouTubes Algorithmen sehr gut darin sind, den Inhalt eines Videos zu erkennen und wichtige Teile hervorzuheben, dürften auch die Vorschauvideos eine große Relevanz haben. Sicherlich wird man nun auch den Effekt beobachten, wie sich die Klickzahlen auf solche Videos im Vergleich zur statischen Variante verbessern.

Wie würdet ihre eigentlich eine Variante finden, bei der sich ALLE Vorschaubilder ständig bewegen? In dem großen YouTube Rückblick-Video könnt ihr einen solchen Effekt sehen. Ich finde es nett anzusehen, möglicherweise ist es aber auch Too Much – das lässt sich ohne einen tatsächlichen Test schwer sagen.

» Informationen zu den Video Previews

[9to5Google]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.