Shortcuts: Google-App für Android und iOS zeigt jetzt viele Suchvorschläge an [US-only]

google 

Googles Websuche bietet neben dem reinen Suchen nach Informationen und Beantworten von Fragen auch eine ganze Reihe von Tools und Funktionen mit an, mit denen einige praktische Dinge des Alltags erledigt werden können. Doch viele Nutzer dürften diese Funktionen gar nicht oder nur sehr selten benutzen, und genau das möchten die Designer nun ändern. In der US-Version der Google-App werden ab heute viele dieser speziellen Suchanfragen durch bunte Icons vorgeschlagen.


Die Websuche beinaltet nicht nur den bekannten Taschenrechner, den wohl die meisten Nutzer kennen dürften, sondern auch sehr viel mehr: So lassen sich direkt in der Websuche Einheiten umrechnen, ein Countdown erstellen, Farbwerte umrechnen oder auch einfach praktische Dinge wie ein Metronom imitieren. Wem ganz langweilig ist, der kann in der Websuche sogar eine Runde Tic Tac Toe spielen oder Tierstimmen imitieren.

Google Shortcuts

All diese Dinge funktionieren nicht nur auf dem Desktop, sondern auch in der mobilen App für Android und iOS. Um deren Nutzung etwas anzukurbeln, hat Google nun die neuen „Shortcuts“ angekündigt, die sich direkt unter der Suchleiste befinden. Direkt unter dem Eingabefeld werden vier zufällige oder auch situationsbedingt passende Icons angezeigt, mit denen sich direkt eine Websuche starten oder ein solches Tool aufrufen lässt. Praktisch ist das z.B. beim Wetter, da es schon im Icon selbst eine Vorschau auf das Ergebnis gibt.

Mit einem Touch auf den Pfeil neben der Auflistung klappt sich diese Liste aus und gibt den gesamten Inhalt preis. Dort sind dann viele Suchanfragen und Tools nach Kategorien sortiert enthalten, die sich ebenfalls wieder aufklappen und erweitern lassen. Ob diese Liste interaktiv ist und sich ständig anpasst oder um neue Dinge erweitert wird, wurde derzeit noch nicht verraten. Enthalten sind Inhalte aus den Kategorien „Nearby“, „Lifestyle“, „Tools“, „Fun“, „Weather“, „Travel“ und „My Stuff“. Die Kategorisierung wirkt durchdacht aber wie in obigem Video zu sehen ist, ist der Nutzer schon ziemlich von den Möglichkeiten erschlagen.



Googles Designer spielen schon seit mehreren Monaten mit diesen neuen Shortcuts, die erstmals im November 2016 in Form von bunten Icons aufgetaucht sind. An der Auswahl und der Farbgebung hat sich nicht viel geändert, dafür sind diese aber nun nach langer Zeit endlich zum Standard erklärt worden. Obwohl es fast alle Tools und Suchtypen auch in der deutschen Version gibt, werden diese Shortcuts derzeit nur in der US-Version angezeigt.

Auch in der Google Maps-App hat man vor einiger Zeit damit begonnen, solche Shortcuts anzuzeigen und dem Nutzer Suchen vorzuschlagen. Offenbar fährt man damit erfolgreich und konnte die Anzahl der Suchanfragen steigern. Bleibt abzuwarten wie lange es noch dauert, bis diese Vorschläge auch in der deutschen Version der App ankommen.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel: