Android O Dev Preview: So lässt sich die Bild-in-Bild-Funktion schon jetzt aktivieren

android 

Mit der in der vergangenen Woche vorgestellten Android O Developer Preview hat Google eine ganze Reihe von Neuerungen für das Betriebssystem vorgestellt, über die wir im einzelnen schon berichtet haben. Zu den interessantesten Dingen gehört dabei auch die Bild-in-Bild-Funktion, mit der eine neue Art des Multitasking ermöglicht wird. Mit einem kleinen Trick kann diese Funktion schon jetzt genutzt werden.


Eine Bild-in-Bild-Funktion kennt man eigentlich eher von Fernsehern, und auf dem Smartphone kann man sich dieses Feature genau so vorstellen: Eine Video-App kann ihren laufenden Stream in ein kleines Fenster minimieren und dieses direkt über das Betriebssystem bzw. über eine beliebige andere App legen. Eine solche Funktion ist bereits seit Jahren aus der YouTube-App bekannt, die allerdings nur App-weit funktioniert und nicht in das Betriebssystem integriert werden konnte.

android pip youtube

Bisher ist die von Google bereits angekündigte und vorgestellte sogenannte PiP-Funktion noch nicht freigeschaltet, mit einem kleinen Trick kann sie aber schon jetzt genutzt werden – ebenfalls wieder mit der YouTube-App. Zur Aktivierung macht man sich die Tatsache zu Nutze, dass in der Android O Developer Preview beliebige Buttons zur Navigationsleiste hinzugefügt werden können. Durch die Kenntnis des Button-Codes für diese Funktion, die aus Android TV entnommen wurde, konnte diese nun schon aktiviert werden.

Und so gehts:
1. Öffnet die Einstellungen
2. Geht zum Menü System – > System Tuner
3. Jetzt in den Bereich Navigation Bar
4. Dort dann einen neuen Button hinzufügen
5. Gebt als Button-Code 171 ein – dies entspricht der Funktion von Android TV
6. Öffnet die YouTube-App und drückt den Button

Zur Zeit funktioniert das nur mit der YouTube-App.



Anschließend kann die Funktion einfach über den Button aktiviert werden. Das Video löst sich dann heraus, wird minimiert und legt sich direkt über die zuletzt geöffnete App. Mit einem doppelten Touch wird die App wieder auf die volle Größe maximiert. Mit einem einfachen Touch können die Kontrollen zu dem Video eingeblendet werden, mit dem dieses gestoppt oder pausiert werden kann. Die Buttons sollen von den Entwicklern angepasst werden können.

In einigen weiteren Artikeln haben wir euch auch schon die anderen Neuerungen rund um das kommende Betriebssystem Android O vorgestellt. In dieser Übersicht gibt es die wichtigsten Neuerungen aus Nutzersicht und in diesem Artikel erfahrt ihr alles wichtige aus Sicht eines Entwicklers. Auch mit anderen Features von Android O wird bereits schon herumgespielt, wie vor wenigen Tagen schon 1Password mit der Autofill API gezeigt hat.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: