Google Sheets Update: Vertikaler und Diagonaler Text, verbesserte Formatierung & neue Rahmen

sheets 

Langsam aber sicher entwickelt Google die verschiedenen zum Drive gehörenden Office-Produkte weiter und fügt immer mehr von der Konkurrenz bekannte Funktionen hinzu. Jetzt wurde auf dem G Suite-Blog wieder ein Update für die Google Sheets angekündigt, das in den nächsten Tagen und Wochen gleich für alle drei bekannten Plattformen ausgerollt wird.


google sheets logo

Vertikaler und Diagonaler Text

sheets text

Die Tabellenkalkulation erlaubt es nach dem Update auch, Text nicht nur in der gewohnten horizontalen Richtung darzustellen, sondern ihn auch zu drehen. So wird es möglich, Text auch schräg in die Diagonale oder Vertikale zu stellen, um auch in engen Zellen eine ausreichende Textbeschreibung unterbringen zu können. Normalerweise auch eine Grundfunktion einer Tabellenkalkulation, die nun endlich auch ihren Weg zu Sheets gefunden hat.

Formatierte Nummern

sheets format

Für eine Tabellenkalkulation ist es immens wichtig, dass die Zahlen korrekt formatiert sind und es passende Stile für Text, Währungen, Prozentwerte und andere Inhalte gibt. Mit den grundlegenden Typen kommt Sheets schon seit längerer Zeit klar, mit dem jetzigen Update werden diese noch einmal optimiert. Bei der Anzeige eines Geldbetrags bzw. einer Währung etwa wird der Betrag jetzt direkt am Anfang der Zelle und die eigentliche Summe am Ende dargestellt. Dadurch ist sicher gestellt, dass sich die Beträge schnell und einfach vergleichen lassen.

Weitere Rahmen-Stile

Sheets unterstützt nach dem Update nun auch eine ganze Reihe weiterer Rahmen-Stile für die einzelnen Zelle oder einen größeren Bereich. Enthalten sind in der Auswahl Rahmen mit verschiedenen Breiten oder auch Rahmen mit einem doppelten Rand sowie eine Reihe von Kombinationen aus den bisherigen Möglichkeiten. Die Rahmen stehen in der Sheets-App unter Rahmen->Rahmen-Stil zur Verfügung.



Weiteres

  • Unter Android unterstützt Sheets mit der neuen Version nun auch die Bedienung per Maus, was gerade bei einer Tabellenkalkulation schon sinnvoll sein kann. Erst mit Android Nougat hat Google eine verbesserte Maus-Unterstützung für das Betriebssystem eingeführt.
  • In der Android-App können nach dem Update auch die angepassten und gespeicherten Farben ausgewählt werden
  • In den beiden Smartphone-Apps sollen Reihen und Spalten per Drag & Drop verschoben werden können
  • In der iOS-App gibt es nach dem Update ebenfalls die Vorschläge aus dem Explore-Tab

Die neuen Funktionen werden ab sofort ausgerollt und sollen bis spätestens zum 6. März für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Alle Updates werden sowohl für die Browser-Version auf dem Desktop als auch für Apps für Android und iOS ausgerollt und können daher zu verschiedenen Zeitpunkten zur Verfügung stehen. Ob die beiden Smartphone-Apps ein Update benötigen oder das ganze serverseitig ausgerollt wird, geht aus der Ankündigung leider nicht hervor.

» Ankündigung im G Suite-Blog

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel: