Easteregg: Die Kerzen des neuen Geburtstags-Doodles können jetzt ausgeblasen werden [Video]

google 

Zu besonderen Anlässen und Feiertagen ändert Google das eigene Logo auf der Startseite und tauscht es für einen Tag gegen ein Doodle aus, um damit Aufmerksamkeit zu einem bestimmten Thema oder einer Person zu generieren. Seit einigen Jahren bekommt jeder Nutzer außerdem ein eigenes Doodle zum Geburtstag auf der Startseite angezeigt. In der neuesten Version hat dieses nun ein ganz besonderes Feature bekommen.


Zum Geburtstag zeigt Google seit einigen Jahren für jeden Nutzer ein ganz persönliches Doodle auf der Startseite an und verzichtet auch an diesem Tag auf das eigene Logo. Dieses Doodle wurde in den letzten Jahren mehrmals ausgetauscht und erstrahlt seit einigen Monaten wieder in einem neuen Design. Statt wie bisher auf eine große Torte, setzt die neue Version auf sechs Geburtstagskerzen.

google doodle geburtstagskerzen

In den bisherigen Versionen war das Doodle zum Geburtstag des Nutzers statisch, aber in der neuesten Fassung besteht dieses nun aus sechs Kerzen in der Form des Google-Logos, auf denen am oberen Rand die Flamme vor sich hin brennt. Und so wie es sich gehört, kann man diese Kerzen nun tatsächlich ausblasen. Das ganze funktioniert allerdings nur unter Android und auch nur in der Google-App.

Nachdem das Doodle geladen ist, kann man einfach in das Mikrofon des Smartphones blasen und schon gehen die Kerzen nacheinander aus. Ist auch die letzte Kerze ausgeblasen, wird automatisch eine Websuche mit dem aktuellen Datum gestartet und dem Nutzer wird noch einmal zum Geburtstag gratuliert. Möglich wird diese Funktion nur dadurch, dass die Google-App (zumindest am Geburtstag) das Mikrofon aktiviert und auf ein Blas-Geräusch hört.



Und so sieht das ganze aus:

Das Ausblasen der Kerzen funktioniert interessanterweise nur dann, wenn man die globale „OK, Google“-Funktion auf dem Smartphone NICHT aktiviert hat. Ist dies aktiv, kann die App offenbar keine Geräusche des Mikrofons ohne das magische Keyword auffangen. Sobald die Funktion abgeschaltet wird, funktioniert es wieder problemlos und die Kerzen könenen wie gewünscht ausgeblasen werden.

Wer das Easteregg ausprobieren möchte, muss sich nun nicht bis zum eigenen Geburtstag gedulden: Ändert einfach das Geburtsdatum in den Einstellungen des Google-Accounts und wartet dann einigen Minuten. Beim nächsten Aufruf der App sollte das Doodle dann erscheinen und die Kerzen können ausgeblasen werden 🙂

» GWB: Übersicht über alle Google-Eastereggs

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: