YouTube testet neue Teilen-Funktion für Videos – in Form eines Messengers [Video]

youtube 

YouTube ist praktisch seit Beginn an die größte Videoplattform der Welt und möchte diesen Status natürlich auch auf lange Sicht behalten. Um dies sicher zu stellen, hat sich die Plattform in den vergangenen Jahren deutlich breiter aufgestellt und hat eigene Plattformen für Kinder und Gamer geschaffen. Außerdem streckt man nun auch die Fühler in andere Richtungen aus und testet einen in die YouTube-App integrierten Messenger.


Das Teilen eines Videos ist laut YouTube zur Zeit viel zu kompliziert und erfordert das Kopieren der Video-URL und das anschließende Einfügen in die gewünschte App zum Verschicken dieses Links. Das ist zwar nur die halbe Wahrheit – denn mit dem Teilen-Dialog von Android ist das Kopieren und Einfügen gar nicht nötig – aber sonst hätte man wohl kein gutes Argument für den Start des eigenen Messengers gefunden.

YouTube Sharing

Direkt in die YouTube-App ist nun eine neue Teilen-Funktion integriert, die sich selbst während eines laufenden Videos nutzen lässt. Dazu gibt es einen neuen Tab, in dem zuerst die gewünschten Kontakte bzw. Empfänger ausgewählt werden und anschließend noch ein Text eingegeben werden kann. Mit einem weiter Touch wird das Video dann an die ausgewählten Personen versendet, die direkt über die YouTube-App eine Benachrichtigung bekommen. Der Versand einer E-Mail oder eines Links in einem anderen Messenger ist damit nicht mehr nötig.

Bei dem Empfänger erscheint aber nicht nur eine einfache Benachrichtigung, sondern es öffnet sich ein richtiges Chat-Fenster. In diesem können der Empfänger und der Versender über das Video – und natürlich auch über andere Dinge – diskutieren. Fertig ist der Messenger. Die Oberfläche sieht tatsächlich aus wie ein simpler Messenger, und kann dann eben auch ohne das Teilen eines Videos verwendet werden. Zur Zeit steht diese Funktion allerdings nur Nutzern aus Kanada zur Verfügung.



Schon im Mai des vergangenen Jahres ist diese Funktion erstmals aufgetaucht und seitdem hat sich die Oberfläche nicht mehr verändert. Das ganze erinnert sehr stark an die neue Teilen-Funktion von Google Photos, nur dass dort kein eigener Messenger integriert ist. Offiziell spricht YouTube übrigens nicht von einem Messenger, sondern von einer privaten Kommentar-Funktion.

Damit hat YouTube noch ein weiteres neues Betätigungsfeld gefunden, nachdem man bereits schon erste Schritte in Richtung Social Network getan hat. Für Google im Gesamten wird es allerdings langsam kompliziert: Nachdem man bereits vier Messenger im Programm (!!!) hat, gesellt sich YouTube nun als Nummer 5 dazu. Vielleicht wäre es also wieder einmal Zeit, über eine gemeinsame Plattform für alle Dienste nachzudenken…

P.S. Wer die neue Funktion testen möchte, muss entweder nach Kanada reisen oder sich einmalig von einem Nutzer einladen lassen, der bereits Zugriff darauf hat.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: