Keine Google Notifications mehr: YouTube testet eigenes Menü für Benachrichtigungen

youtube 

Mit dem Start von Google+ vor über fünf Jahren wurden die Google+ Benachrichtigungen eingeführt, über die der Nutzer über Aktivitäten in dem Netzwerk informiert werden und immer auf dem laufenden bleiben soll. Im Laufe der Jahre wurden diese immer wieder überarbeitet und mal mit mehr und mal mit weniger Angeboten ausgestattet. Nun scheint sich zumindest YouTube davon zu verabschieden und ist vor wenigen Tagen auf ein eigenes System umgestiegen.


Mit der Aufspaltung von Google+ in mehrere einzelne Apps (Der Stream, Hangouts und Google Photos) wurden auch die Benachrichtigungen anfangs aufgespalten, um dann später wieder an zentraler Stelle in Form der Google Notifications zusammengeführt zu werden. Diese werden in vielen Google-Diensten angezeigt und enthalten Benachrichtigungen aus dem Netzwerk, von Photos, YouTube und auch noch einigen weiteren Angeboten. Doch auch diese stießen offenbar auf kein großes Interesse der Nutzer – trotz Mr. Jingles.

YouTube Notifcations

YouTube scheint sich nun wieder von diesem zentralen System für die Benachrichtigungen zu verabschieden und hat nun wieder ein eigenes eingeführt, in dem sich nur Einträge aus der Videoplattform befinden. Hat etwa ein favorisierter Kanal ein neues Video hochgeladen, hat man mehrere Videos auf der Watch Later-Liste oder gibt es neue Kommentare, dann werden diese Informationen nun in der neuen Auflistung gesammelt. Diese befindet sich wie gewohnt an der gleichen Stelle in der rechten oberen Ecke.

In den Benachrichtigungen bekommt man zwar das Logo des Kanals und den Titel sowie das Vorschaubild des betroffenen Videos zu sehen, aber auf den ersten Blick geht nicht direkt hervor um was für eine Art von Benachrichtigung es sich handelt. Direkt neben der Benachrichtigung befindet sich ein Menü, in dem man die Einträge ausblenden und in Zukunft nicht mehr anzeigen lassen kann. Ist das Menü ausgeblendet, wird über der Glocke eine Zahl angezeigt, die auf neue Benachrichtigungen hinweist.



Dieses neue Benachrichtigungs-Center ersetzt auf der Videoplattform nun die Google Notifications, die dadurch erheblich an Reichweite verlieren und somit wohl auch schon wieder vor dem Ende stehen dürften. In den vergangenen Monaten hatte Google immer wieder versucht weitere Apps dort hinein zu bringen, diese besser aufzuschlüsseln und dem Benutzer die Möglichkeit zu geben, diese Einträge zu filtern. Doch all diese Updates dürften wohl kaum jemanden interessiert haben.

Zur Zeit befindet sich das neue Menü noch in der Testphase und ist möglicherweise noch nicht bei allen Nutzern zu sehen. Andersherum bleibt die Integration übrigens vorerst auch noch weiter bestehen: Wer die Google Benachrichtigungen in der Websuche oder einem anderen Dienst aufruft, bekommt auch weiterhin Informationen von YouTube eingeblendet. Bleibt abzuwarten ob auch andere Apps nachziehen und nur noch ihre eigenen Benachrichtigungen anzeigen werden.

[Google OS]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Keine Google Notifications mehr: YouTube testet eigenes Menü für Benachrichtigungen

  • Toll dass kleine YT Kanäle keine views mehr bekommen, da die Benachrichtigung bei neuen Videoinhalten nicht mehr raus gehen…
    Sinnhaft ist das nicht

  • Erwähnenswert wäre noch, dass das manuelle Abschalten einzelner Benachrichtigungen („User X hat auf den Kommentar von User Y geantwortet…“) nicht funktioniert. Wer viel kommentiert aber nicht unbedingt über jeden Folgekommentar informiert werden will, hat somit Schwierigkeiten, den Überblick zu behalten…

Kommentare sind geschlossen.