Clean Google Calendar: Chrome-Extension bringt aufgeräumtere Oberfläche

calendar 

Der Google Calendar hat eine große Zahl von Fans und regelmäßigen Nutzern, da dieser sehr einfach nutzbar ist und sich von selbst über das Google-Konto auf allen Geräten synchronisiert. An der Oberfläche gibt es allerdings immer wieder Kritik, da sich diese seit Jahren nicht verändert hat und mittlerweile sehr angestaubt wirkt. Eine Chrome-Extension möchte dieses Problem nun durch eine Reduzierung auf das wichtigste lösen.


In diesem Jahr hat der Google Calendar seinen zehnten Geburtstag gefeiert und erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Über viele Jahre hat das Design-Team allerdings keinen Finger gerührt und hat dem Calendar vor einigen Jahren zwar das Material Design verpasst, aber ansonsten keine Änderungen vorgenommen. Unbedingt nötig ist dies zwar nicht, aber einige Modernisierungen gerade im Bereich der Navigation würden nicht schaden.

Clean Google Calendar

Die Chrome-Extension Clean Google Calendar lädt den Kalender in einem eigenen Fenster und lässt die (meist) überflüssigen Teile der Oberfläche einfach weg. Dazu wird praktisch die linke und äußere Navigation einfach ausgeblendet und in ein kleines Menü verfrachtet. Übrig bleibt nur der eigentliche Kalender mit der Planungsansicht, die sich nur in punkto Schriftgröße und einigen winzigen Details von Googles Version unterscheidet. Auch die Buttons zum Umschalten der Ansicht und zum Wechsel des Datumsbereichs befinden sich an den gewohnten Plätzen.

Google Calendar
Zum Vergleich: Google Calendar

Dazu gekommen sind die beiden Buttons „NEW“ und „OPTIONS“. Der erste Button enthält die Ansicht zum Erstellen eines Termins und ersetzt praktisch den „CREATE“-Button des Originals. Der zweite Button blendet die Auflistung der verfügbaren Kalender ein, die sich bei Googles Version direkt neben der Planungsansicht befinden. Weitere Dinge wie der Mini-Kalender und auch die Suchfunktion sind einfach verschwunden und aus der Extension heraus nicht zugänglich.



Wer den Calendar oft benutzt, könnte mit dieser Extension seine Freude haben, denn diese liefert tatsächlich eine aufgeräumtere Oberfläche, ohne selbst viel zu tun. So oder so ähnlich könnte auch ein Redesign von Googles Designern aussehen, wenn sie denn eines Tages diesen Punkt auf die Tagesordnung setzen. Da die Planungsansicht selbst eigentlich von Anfang an ziemlich perfekt ist, sind weitere Änderungen auch kaum noch nötig.

Da sich an der Oberfläche lange Zeit nichts getan hat, gab es sogar schon Befürchtungen dass der Calendar auf dem Abstellgleis stehen könnte. Da dieser aber sehr zentral in Googles Netzwerk eingebunden ist und zumindest im Hintergrund immer wieder aktualisiert wird und weitere Datenquellen bekommt, ist dies unbegründet.

Die Chrome Extension ist kostenlos im Chrome Web Store zu haben und benötigt nur einen einmaligen Login. Wer sich für den Sourcecode interessiert, kann sich diesen bei GitHub ansehen.

» Clean Google Calendar im Chrome Web Store

[Stadt Bremerhaven]


Teile diesen Artikel: