Der Google Calendar hat eine große Zahl von Fans und regelmäßigen Nutzern, da dieser sehr einfach nutzbar ist und sich von selbst über das Google-Konto auf allen Geräten synchronisiert. An der Oberfläche gibt es allerdings immer wieder Kritik, da sich diese seit Jahren nicht verändert hat und mittlerweile sehr angestaubt wirkt. Eine Chrome-Extension möchte dieses Problem nun durch eine Reduzierung auf das wichtigste lösen.
Seit vielen Jahren hat der Google Calendar dem Benutzer diverse Möglichkeiten geboten um über einen anstehenden Termin rechtzeitig informiert zu werden, etwa per Pop-up, Browser-Info oder auch per SMS. Doch letzteres Feature wird nun bald abgeschaltet, da es laut Google einfach seine Daseinsberechtigung verloren hat. Da der Nutzer sowieso Benachrichtigungen aus dem Kalender auf das Smartphone bekommt, ist der Umweg über die SMS auch gar nicht mehr nötig.