YouTube: Neue Funktionen für den Kommentar-Bereich – Anpinnen, Herzen und Auto-Moderation

youtube 

YouTube ist nicht nur die größte Videoplattform der Welt sondern gehört aufgrund der großen Nutzerzahl auch zu den größten Social Networks im Web. Allerdings wird die Community derzeit noch sehr von oben herab – sprich von den eigentlich Content-Produzenten – betrieben und „alle anderen“ Nutzer können nur ihre Kommentare und Bewertungen abgeben. Um die Kommentar-Kultur weiter zu stärken führt man eine Reihe von neuen Funktionen für diesen Bereich ein.


Die Kommentare unter einem YouTube-Video sind oftmals eine kleine Welt für sich: Statt sich nur auf das Kommentieren eines Videos zu beschränken entstehen in diesen Mini-Communitys oft wilde Diskussionen die zu Beschimpfungen führen und manchmal wahre Glaubenskriege auslösen (Stichwort Kommentare unter einem (Anti-) Justin Bieber-Video). Jetzt gibt man dem Video-Uploader weitere Möglichkeiten an die Hand, um dort etwas Ordnung rein zu bringen.

youtube-kommentar-funktionen

Bisher hatten die Uploader eines Videos nur die Möglichkeit, unangemessene Kommentare zu löschen oder sich eben selbst in die Diskussionen einzumischen. Dennoch ist es in der Kommentarflut für Zuseher oft nicht ganz einfach, nützliche Kommentare von den Kleinkriegen zu unterscheiden bzw. diese zu finden. Jetzt können die Video-Uploader auch teilweise moderierend eingreifen und bekommen drei neue Werkzeuge, mit denen Ordnung in diesen Bereich gebracht werden soll:

  • Angepinnte Kommentare: Weist einem Kommentar einen ganz besonderen Platz zu – er steht immer an oberster Position in eurem Feed. So könnt ihr besonderes Engagement eurer Fans hervorheben oder Informationen mit eurem Publikum teilen.
  • YouTuber-Herzen: Zeigt, welche Kommentare euch besonders gefallen, indem ihr sie mit einem Herz kennzeichnet. Eine neue und ganz einfache Art, wie ihr positives Feedback auf Kommentare aus eurer Community geben könnt.
  • Nutzernamen: Hinterlasst ihr selbst einen Kommentar auf eurem Kanal, erscheint euer Name farblich hervorgehoben unter dem Text. So sehen eure Fans sofort, dass der Kommentar von euch stammt. Wenn ihr verifizierte Nutzer seid, erscheint zudem das Verifizierungshäkchen neben eurem Namen.



Mit diesen Funktionen kann der Uploader nun dafür sorgen, dass wertvolle Kommentare von allen Nutzern gelesen werden, können ein Lob oder eine konstruktive Kritik in den Fokus rücken oder sich eben auch selbst einmischen und als Uploader auffallen. Für viele Fans dürfte es auch schon ein kleines Highlight werden, wenn sie von ihrem YouTube-Star ein Herz bekommen – was allein schon die Kommentarkultur etwas anheben könnte.

Zusätzlich schaltet man ab sofort auch eine neue Beta-Funktion frei, mit der die Moderation der Kommentare von Algorithmen unterstützt werden soll: Erkennen YouTubes Algorithmen einen unangemessenen Kommentar, wird dieser zurückgehalten und muss vom Uploader freigeschaltet oder gelöscht werden. Diese Funktion ist optional und muss derzeit noch in den Einstellungen aktiviert werden.

Erst vor kurzem hat YouTube erste Schritte in Richtung Social Network getan und hat entsprechende Funktionen inklusive einem Stream eingeführt.

» Ankündigung im YouTube Creators Blog



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “YouTube: Neue Funktionen für den Kommentar-Bereich – Anpinnen, Herzen und Auto-Moderation

  • Sowas nervt mich schon wieder. Nicht die neue Funktionen, auf die warten alle schon ewig, aber der Screenshot: ein iPhone. Einfach weil die Android App der reinste Scheiß ist. Macht die App gut und verwendet dann Android Screenshots.

  • Wann denn so? Schöne Features, aber irgenwie hab ich die noch nicht auf meinem Kanal. Weder im Web, noch in der App (Android)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.