BrandZ 2016: Google ist mit 229 Milliarden Dollar wieder die wertvollste Marke der Welt

google 

Jedes Jahr stellt das Marktforschungsinstitut Millward Brown eine Liste der global wertvollsten Marken auf und veröffentlicht diese unter dem Markenindex BrandZ. Google ist als Marke seit Jahren im oberen Bereich der Liste zu finden und konnte schon mehrmals den Spitzenplatz erobern. In diesem Jahr konnte Google diesen wieder zurück erobern und Apple vom 1. Platz stoßen. Laut der Berechnung ist die Marke Google 229 Milliarden Dollar wert.


Die Liste beschäftigt sich rein nur mit dem Wert und der Bekanntheit der einzelnen Marken und nimmt dabei keine Rücksicht auf tatsächliche Umsätze oder auch die Beliebtheit eines Unternehmens. Dieser Wert wird global ermittelt, so dass es kein Wunder ist dass sich gerade aus dem IT-Bereich praktisch nur US-Firmen in der Auflistung finden. Die wertvollste deutsche Marke ist mit SAP und einem Markenwert von 39 Milliarden Dollar erst auf dem 22. Platz zu finden.

brandz 2016

Seit Jahren kämpfen Apple und Google um die Spitzenposition in dieser Liste: Während Google den Platz einige Jahre inne hatte, musste man diesen schon 2013 an Apple abgeben. Im Jahr 2014 war dann wieder Google an der Spitze und im vergangenen Jahr war dann wieder das Unternehmen aus Cupertino die wertvollste Marke. Auch in diesem Jahr hat sich die Reihenfolge nun wieder umgekehrt.

Mit einem Markenwert von 229 Milliarden Dollar liegt Google in diesem Jahr mit einem sehr geringen Abstand vor Apple an der Spitze. Apple ist nur knapp 1 Milliarde weniger wert und musste ganze 8% an Markenwert einbüßen. Für Google hingegen ging es um gewaltige 32% nach oben, woher dieser plötzliche Schub kommt kann nur gerätselt werden. Nur Facebook mit 44% und Amazon mit 59% haben ein noch stärkeres Wachstum als Google an den Tag legen können. Auf dem dritten Platz folgt Microsoft mit einem gewaltigen Respektabstand von über 100 Milliarden Dollar.



Wenn man sich die Liste über die Jahre einmal ansieht, fällt auf dass immer mehr IT-Unternehmen in der Auflistung erscheinen und alle anderen Unternehmen nach und nach verschwinden. Von Coca-Cola etwa, das lange Jahre die wertvollste Marke der Welt war, ist in der Top 10 nichts mehr zu sehen. Auch Wal-Mart oder diverse Banken sind in der Liste nicht mehr zu finden.

Auffällig ist auch, dass die Werte der Marken mittlerweile ins unermessliche steigen. Während Google etwa im Jahr 2007 mit 66 Milliarden Dollar den ersten Platz erobern konnte, braucht man nun mittlerweile schon mehr als das dreifache. Natürlich ist die Marke aber nur ein ideeler Wert und kann praktisch nicht verkauft oder anderweitig direkt zu Geld gemacht werden. Angesichts des vergleichsweise geringen Werbebudgets von Google kann man aber mehr als zufrieden mit der neuen Thron-Eroberung sein.

[heise]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.