10 Jahre Google Translate: Statistiken rund um das Übersetzungstool + Parodie von der Konkurrenz

translate 

Gestern hat eines der beliebtesten Google-Tools seinen 10. Geburtstag gefeiert: Mittlerweile ist es schon 10 Jahre her dass das Tool mit gerade einmal zwei unterstützten Sprachen gestartet wurde und hat sich im Laufe der Jahre in einen universellen Übersetzer mit vielen zusätzlichen Funktionen entwickelt. Zum Jubiläum blickt das Team zurück und teilt einige Informationen und Statistiken mit uns.


In den Anfangszeiten von Translate konnte das Tool gerade einmal zwischen zwei Sprachen übersetzen und hatte nur wenige Hundert Nutzer pro Tag. Im Laufe der Jahre wurden dann immer mehr Sprachen hinzugefügt, die gesamte Technologie noch einmal neu gestartet und die Qualität der Übersetzungen deutlich gesteigert. In den letzten Jahren kamen vor allem Funktionen wie das Konversations-Übersetzen, die Spracheingabe und ganz neu die Live-Übersetzung per Kamera und viele weitere Features dazu.

google translate

Zum Geburtstag blickt das Team aber nicht nur zurück, sondern hat auch eine Reihe von interessanten und beeindruckenden Statistiken bekannt gegeben:

  • Translate kann mittlerweile zwischen 103 Sprachen hin- und her-übersetzen
  • Das Tool hat aktuell 500 Millionen aktive Nutzer
  • Pro Tag werden 100 Milliarden Wörter übersetzt
  • Mehr als 3,5 Millionen Nutzer haben bisher 90 Millionen Verbesserungen eingereicht
  • Mit Word Lens lassen sich 28 Sprachen übersetzen
  • Mit dem Konversations-Tool lassen sich 32 Sprachen übersetzen
  • Das Tool ist in Brasilien am beliebtesten
  • Das beliebteste Sprachpaar ist Englisch <-> Spanisch
  • Gefolgt von: Arabisch, Russisch, Portugiesisch, Indonesisch

In dem Artikel gibt es noch einige weitere Informationen über die Einsatzmöglichkeiten von Translate, die auch in einer Reihe von Videos dargestellt werden. So gibt es etwa Videos von zwei Farmern die ihre Liebe zu Tomaten entdecken, ein Pärchen das im Ausland vom Elternglück erfährt oder von einem Jungen der mit Hilfe von Translate den Weg in das Fußballstadion gefunden hat.



Im Posting kündigt das Team auch gleich noch an, das man noch längst nicht am Ziel ist und noch sehr viel mehr tun möchte um die Sprachbarrieren so weit wie möglich abzuschaffen. Konkrete Details oder ein „Stay tuned“ gibt es allerdings nicht, so dass wir zumindest in den nächsten Monaten mit keinen großen Updates rechnen sollten.

Das die Qualität von Translate nicht unbedingt an einen menschlichen Übersetzer heranreicht ist bekannt, und das hat Google auch niemals für sich beansprucht. Obiges Vergleichsvideo von ElaN zeigt das ganze auf sehr witzige Art und Weise, wobei natürlich das eigene Tool im Vordergrund steht und promotet werden soll. Ganz so schlimm ist es vielleicht doch nicht, aber für Hochzeitsversprechen sollte man Translate also nicht nutzen 😉

» Artikel im Google Blog



Teile diesen Artikel: