Chrome for Android: Safe Browsing schützt jetzt auch die mobilen Chrome-Nutzer vor dem Besuch von schadhaften Webseiten

chrome 

Seit über 8 Jahren schützt Google seine Nutzer mit Safe Browsing vor dem Besuch von schadhaften Seiten und filtert diese sowohl in den Suchergebnissen als auch direkt im Chrome-Browser heraus. Dass dies offenbar auch dringend notwendig ist, zeigt eine Anfang des Jahres veröffentlichte Statistik: Laut dieser schützt Google 1,1 Milliarden Nutzer vor dem Besuch von gefährlichen Webseiten – Jeden Tag. Bisher stand dieser Schutz allerdings nur auf dem Desktop zur Verfügung, doch jetzt hat man diesen auch standardmäßig im Chrome for Android aktiviert.


Das System von Safe Browsing ist ganz einfach: Google pflegt eine Liste von schadhaften Webseiten und gleicht diese bei jedem Aufruf einer URL mit dem Chrome-Browser oder über die Websuche ab. Befindet sich die Webseite auf dieser Blacklist, wird der Nutzer über eine gigantische Warnmeldung darüber informiert und vor dem Besuch der Seite gewarnt. Zwar hat man immer auch die Möglichkeit die Webseite dennoch aufzurufen, doch dieser Link ist sehr gut versteckt und vor allem die weniger versierten Nutzer werden sich den Besuch dann zwei mal überlegen.

chrome android safebrowsing

Schon seit einigen Tagen ist das Safe Browsing nun auch im mobilen Chrome-Browser für Android integriert und warnt auch dort mit großen Warnungen vor dem Besuch von gefährlichen Webseiten. Diese Warnung ist Teil der Play Services und wird vorerst einmal nur vom Chrome genutzt, soll aber im Laufe der Zeit auch in anderen Apps zum Einsatz kommen – womit wohl vor allem die Websuche gemeint ist. Dieser Schutz kann auch jederzeit wieder in den Einstellungen deaktiviert werden, aber natürlich ist es empfohlen diesen Punkt aktiviert zu lassen.

Schon seit etwa zwei Jahren steht Safe Browsing bereits im mobilen Chrome zur Verfügung wenn man die starke Datenkompression aktiviert hat – denn dann läuft ebenfalls der gesamte Traffic über Googles Server. Jetzt kommen nun auch alle anderen in den Genuss dieses Schutzes, auch wenn sie die Reduzierung des Traffics nicht aktiviert haben. Auch im mobilen Chrome-Browser wird eine große rote Warnseite angezeigt, und der Nutzer über die mögliche Gefahr informiert. Mit einem Klick auf den unteren Button lässt sich dann ein Link einblenden, mit dem die Seite trotzdem geladen werden kann.



Da Chrome der weltweit meistgenutzte Browser ist und auch auf den Android-Smartphones mittlerweile dominiert, ist ein solcher Schritt von Google natürlich sehr zu begrüßen und wird gerade den nicht ganz so versierten Nutzern helfen, ihre Geräte sauber zu halten. Aus diesem Grund dürfte dieser Punkt auch standardmäßig aktiviert sein, da ein Großteil der Nutzer wohl niemals die Einstellungen ansieht und den Punkt niemals entdecken und aktivieren würde.

Laut dem Security-Team ist diese Funktion bereits seit einiger Zeit aktiviert und wurde schon vor einigen Wochen über die Play Services ausgerollt. Negative Auswirkungen auf das Surfen hat das ganze nicht, da Safe Browsing sehr schnell reagiert und keine langen Ladezeiten für den Abgleich benötigt.

» Ankündigung im Online Security Blog



Teile diesen Artikel: