Android Versionsverteilung: Lollipop kommt mittlerweile auf 18,1 Prozent

android 

Google hat wieder einmal die aktuellen Zahlen zur Verbreitung der einzelnen Android-Versionen veröffentlicht, und diese zeigen eine weiter steigende Verbreitung der aktuellen Versionen. Die aktuelle Version Lollipop kommt mittlerweile auf einen Anteil von über 18 Prozent, was kurz vor der Verbreitung von Android M natürlich immer noch kein Zufriedenstellender Wert ist.


Die Daten zur Android-Verbreitung werden mit Hilfe des Play Stores ermittelt und basieren auf der Auswertung der letzten sieben Tage bis einschließlich dem 3. August. Alle Android-Versionen die weniger als 0,1 Prozent Anteil haben – denn noch immer gibt es auch uralte Smartphone mit stark veralteten Versionen – werden in der Statistik nicht aufgeführt.

android verbreitung

Zusammen haben die beiden letzten Android-Versionen Lollipop und KitKat mittlerweile mehr als 57 Prozent Verbreitung und laufen damit auf mehr als jedem zweiten Gerät – ein Wert, der im Vergleich zu früheren Zeiten schon sehr gut ist. Das unkaputtbare Jelly Bean kommt aber ebenfalls noch immer auf eine Verbreitung von 33,6 Prozent und läuft damit noch immer auf jedem dritten Gerät. Alle vorherigen Versionen kommen nicht über die 5-Prozent-Marke und deren Verbreitung ist weiter fallend.

Noch immer ist die starke Fragmentierung von Android ein großes Problem für Google, obwohl sich die Gesamtentwicklung über die vergangenen Jahre verbessert hat – doch eine stets aktuelle Version wie es Apple oder auch Microsoft schaffen bekommt Google noch immer nicht hin, was aber einzig und allein am Flaschenhals der Smartphone-Hersteller liegt. Trotz strengerer Regularien die Google ihnen auferlegt, zeigen sich nur leichte Verbesserungen bei den Updates.

» Die Daten bei Android Developer



Teile diesen Artikel: