Neue Navigation in der YouTube App: Tabs statt Hamburger Menü

youtube 

So wie viele andere Android-Apps auch, setzt YouTube zur Darstellung der Navigation auf das berühmte Hamburger-Menü und bringt dort eine ganze Reihe von Einträgen und Links unter, mit denen der Nutzer durch die einzelnen Bereiche der App wechseln kann. Doch jetzt scheint man dieses Menü vorerst wieder aufzugeben und hat die gesamte Navigation auf nur noch 4 Einträge zusammengestutzt. Diese wird jetzt auch nicht mehr in einem Seitenmenü versteckt, sondern direkt an in der Oberfläche angezeigt.


Im Hamburger-Menü bringen Android-Apps standardmäßig ihre gesamte Navigation unter und schaffen so eigentlich mehr Übersicht für den Nutzer. Das Menü hat etwa den Vorteil, dass es im eingeklappten Zustand kaum Platz wegnimmt, ständig verfügbar ist und auch sehr viele Einträge aufnehmen kann. Doch YouTubes Designer scheinen sich damit nicht so ganz anfreunden zu können, denn immer mehr Nutzer sehen derzeit eine neue Oberfläche in der dieses nicht mehr vorkommt.

youtube design overview

In der neuen Oberfläche ist die Navigation nun wieder an den oberen Rand der App gewandert und wird durch vier einfache Symbole bzw. Bereiche dargestellt: Home, Trending, Subscriptions und Your Profile. Innerhalb dieser Bereiche sind nun alle weiteren Informationen und teilweise eine Unternavigation untergebracht. Im Tab mit den Abonnenements etwa werden am oberen Bildschirmrand alle Profile dargestellt, durch die man wieder horizontal scrollen kann. Ein blauer Punkt darunter scheint zu symbolisieren, dass sich in diesem Kanal neue Videos befinden.

youtube design

Komplett umgesetzt scheint dieses Design bisher aber noch nicht zu sein, da etwa im eigenen Kanal noch immer Tabs mit Text angezeigt statt mit einem Icon symbolisiert werden. Ohnehin ist aber die Oberfläche zur Zeit sehr überarbeitsbedürftig und gibt dem reinen Textcontent in der Navigation kaum noch Platz. Erst vor wenigen Wochen wurde das Cast-Icon eingeführt, wodurch für die Darstellung von Kanalnamen nur noch sehr wenige Zeichen zur Verfügung stehen. Doch komplett ersetzen wird man es nicht können, denn das Kanalbild mag zwar ausreichen wenn man diesen schon für längere Zeit abonniert hat, aber um neue Inhalte zu entdecken wäre es eher kontraproduktiv.



Das neue Design wird derzeit für viele Nutzer ausgerollt, wobei aber noch immer nicht ganz klar ist ob es sich dabei um eine finale Version handelt. Schon im April ist das Design bei einigen Nutzern aufgetaucht und dann wieder verschwunden. In den letzten beiden Tagen ist diese Oberfläche dann bei einer ganzen Reihe von Nutzern aufgetaucht, allerdings scheint dieses serverseitig ausgerollt zu werden – denn eine APK-Datei hat auch AndroidPolice nicht extrahieren können.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: