Google+: Möglickeit zum Teilen von Kreisen wurde eingestellt

+ 

Die Circles bzw. Kreise waren zu Anfang eines der Schwerpunkte und auch Erfolgsrezepte von Google+: Mit ihnen lassen sich Kontakte in Gruppen (Kreise) einsortieren und so Interessensgruppen aufbauen. Wenige Monate nach dem Start von Google+ wurde dann die Möglichkeit eingeführt, die eigenen Kreise zu teilen und so diese Interessensgruppen auch an andere Nutzer zu vermitteln. Jetzt ist diese Funktion still und heimlich ersatzlos von Google+ entfernt worden.


Mit den Circles lassen sich nicht nur Gruppen wie Familie, Kollegen und Freunde voneinander trennen, sondern auch tatsächlich Interessen teilen. In eine Gruppe können alle Fotografen und in die nächste alle Nerds gepackt werden, so dass man jeweils nur Inhalte von diesen Gruppen sehen oder auch mit ihnen teilen kann. Da so sehr interessante Sammlungen entstanden sind, konnten diese Gruppen dann auch mit allen anderen Nutzern geteilt werden – was sich anfangs großer Beliebtheit erfreut und sicher für viele Tausend Einkreisungen gesorgt hat.

shared circles

Hat man einen Kreis geteilt, wurde dieser in der Postingsvorschau mit einer Infografik angezeigt. Diese enthielt die Profilfotos der Nutzer in diesem Kreis und auch die Anzahl der Personen die sich insgesamt in diesem Circle befinden. Mit einem Klick konnte der Nutzer der Nutzer dann eines der angezeigte Profile aufrufen, eine gesamte Liste aller Personen anzeigen lassen die sich in dem Kreis befinden oder gleich den gesamten Kreis in die eigene Sammlung aufnehmen. Durch dieses Feature haben sich gerade in den ersten Wochen und Monaten dieses Features viele Interessengruppen gesammelt.

Doch in den letzten Monaten (und eigentlich auch Jahren) ist das Teilen von Kreisen immer seltener geworden und ich persönlich habe seit sicher zwei Jahren keinen geteilten Kreis mehr gesehen. Da die Nutzer diese Funktion also nicht genutzt haben, obwohl Google diese selbst anfangs gut promotet hat, wurde diese Möglichkeit nun eingestellt. Seit einigen Tagen ist das Teilen der Kreise nicht mehr möglich – und auch das hat offenbar niemand bemerkt. Natürlich wird die Entfernung eines Features nicht von Google angekündigt, daher ist auch nicht bekannt ob man an einer neuen Lösung arbeitet oder das ganze einfach nur ersatzlos gestrichen hat.



Da die Funktion ohnehin kaum mehr jemand genutzt hat wird sie wohl auch kaum jemanden fehlen. Von einigen Nutzern wird die Entfernung auch als ein Zeichen für das Überdenken des gesamten Circle-Systems gesehen – obwohl dieses eigentlich sehr gut funktioniert und noch immer seine Vorteile hat. Durch die Einführung der Communitys ist es noch leichter geworden sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und diese erst einmal kennen zu lernen. Die neu eingeführte Collections-Funktion kann ebenfalls dafür sorgen dass man interessante Nutzer kennen lernt.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: