Das Nexus 6 hätte ursprünglich einen Fingerabdrucksensor haben sollen

nexus 

Google ist bekannt dafür, schnelle Entscheidungen zu treffen und diese auch einmal in letzter Minute umzusetzen – und genau so war es nun offenbar auch beim Release des Nexus 6 und der neuen Betriebssystemversion Android 5.0 Lollipop. Eigentlich sollte das Betriebssystem eine native Unterstützung für das entsperren per Fingerabdruck mit sich bringen und das Smartphone einen entsprechenden Sensor verbaut haben. Nur zwei Monate vor der Ankündigung hat Google aber die Notbremse gezogen.


Das neue iPhone hat den Fingerabdrucksensor direkt im Home-Button verbaut und ermöglicht damit nicht nur die Entsperrung des Smartphones sondern auch die Autorisierung bei Zahlungsvorgängen. Schon mehr als ein Jahr davor hat bereits Samsung einen solchen Fingerabdrucksensor in einige Smartphones und Tablets verbaut und auch einige andere Hersteller haben mit dieser neuen Methode experimentiert, und natürlich wollte Google hier nachziehen und das ganze gleich nativ in Android unterstützen – aber daraus wurde zumindest in der aktuellen Version nichts.

Nexus 6

Die Funktion war bereits vollständig implementiert, bis dann am Montag dem 25. August in einem Posting die Entfernung verkündet worden und wohl auch umgesetzt worden ist. Offenbar hat das ganze nicht so zuverlässig funktioniert wie Google es gerne hätte, denn es wurden keine weiteren Gründe für die Einstellung angegeben. Teile der API zeigen, dass der Scanner nicht für das Auflegen des Fingers (wie beim iPhone) sondern für das darüber streifen (wie bei Samsung) ausgelegt gewesen ist – möglicherweise wollte man auch hier das Konzept wechseln.

Das Nexus 6 hätte demzufolge auch das erste Gerät sein sollen, dass die Fingerabdruck-Technik präsentiert und auch hier war eigentlich bereits alles unter Dach und Fach: Google hatte mit Validy Sensor, eine Tochterfirma des Sensorherstellers Synaptics, bereits einen Lieferanten gefunden, der dann aber schlussendlich doch nicht liefern musste. Ob Google den Sensor ebenfalls im Home-Button verbauen wollte ist nicht bekannt. Denkbar wäre es auch auf der Rückseite, wie es ebenfalls Samsung bei einem Modell ausprobiert hat.



In der API fand sich unter anderem die Funktion FINGERPRINT_ACQUIRED_TOO_FAST, die darauf hindeutet dass es sich tatsächlich um einen Streif- statt um einen Touch-Sensor gehandelt hätte. Es ist aber davon auszugehen, dass der Sensor bei weitem nicht so gut funktioniert hat wie Google das gerne hätte, daher hat man die Integration wohl vorerst gestoppt. Erst wenn man eine ausreichend hohe Erkennungsrate und gute Umsetzung hat, wird man diese Funktion und den Sensor im nächsten Smartphone wohl nachliefern.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: