Interaktives Google Doodle zum Hürdenlauf

Google Doodle Hürdenlauf
Eigentlich wollten wir ja nicht mit weiteren Artikeln über die neuen Google Doodles zu Olympia berichten, aber das morgige Doodle zum Hürdenlauf ist eine Ausnahme – aus zwei Gründen.

Zum einen ist das Google Doodle ein interaktives Doodle und zum anderen verwendet das Doodle moderne Techniken aus HTML5, die derzeit in Chrome und in sehr aktuellen Nightly Builds des Firefox schon integriert ist: Die Gamepad API

In Chrome ist die API seit der noch recht frischen Version Chrome 21 standardmäßig aktiviert wird und befand sich vorher schon einige Zeit in den Entwicklerversionen. Beim Firefox ist mir nichts bekannt seit welcher Version das Feature implementiert ist. Das unten verlinkte Posting von den Chrome Entwicklern impliziert jedenfalls, dass es derzeit nur in den Nightly Builds vorhanden ist.

Das Doodle lässt sich auch mit einem angeschlossenen Controller steuern. Alternativ ist die Bedienung auch mit den Pfeiltasten sowie der Leertaste möglich. Die Pfeiltasten links und rechts sind hierbei abwechselnd zu drückend um den Läufer zu beschleunigen. Die Leertaste lässt den Spieler springen.

Das Ergebnis kann man anschließend mit seinen Kontakten auf Google+ teilen. Ich habe Werte um die 17 bis 18 Sekunden reicht. Und ihr?

Seit 1896 und damit schon bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit wurde der Hürdenlauf über 110 Meter bei den Herren ausgetragen. Bei den Frauen gab es diese Disziplin von 1932 bis 1968 als 80 Meter Hürden, heute sind es 100 Meter. Zudem gibt es auch 400 Meter Hürden seit 1900 bzw. 1984.

Wer nicht bis morgen warten will, findet das Doodle schon heute in der offiziellen Galerie und kann dort spielen.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Interaktives Google Doodle zum Hürdenlauf

Kommentare sind geschlossen.