Google Chrome: Aktuelle Website auf mobiles Gerät senden – ohne Extension

chrome 

Schon seit einigen Dev-Versionen von Google Chrome erscheint am rechten Rand der Omnibox ein kleines Handy-Symbol, und seit dem neuesten Update kann es auch genutzt werden. Ein Klick auf dieses Symbol ermöglicht es, die gerade geöffnete Website an euer Smartphone zu senden – vorausgesetzt ihr nutzt auch dort Chrome.


Schon kurz nachdem Chrome Extensions zugelassen hat, gab es die ersten Erweiterungen welche es angeboten haben die aktuell geöffnete Seite auf das Smartphone zu senden. Dafür war es allerdings nötig sowohl eine Chrome Extension als auch eine App auf dem Smartphone zu installieren – und auch dann kamen nur gefühlt 50% aller gesendeten Seiten am Smartphone an.

Chrome Send to
Solche Extensions sind schon bald nicht mehr nötig, da zumindest die Dev-Version derzeit eine eigene Funktion dafür mitbringt. Ein Klick auf das Smartphone-Symbol öffnet eine kleine Info-Bubble in der ihr nur noch das gewünschte Smartphone oder Tablet auswählen müsst und schon wird es an das gewünschte Gerät gesendet. In der Liste erscheinen alle Geräte auf denen der Chrome-Browser installiert ist.

Nützliche Funktion: Offline-Kopie
Zusätzlich steht im PC-Browser die Funktion zur Verfügung die geöffnete Seite als Offline-Kopie mitzusenden. Das kann dann, je nach Größe der Seite, zwar etwas länger dauern aber bringt einige Vorteile mit sich: Die Seite sieht exakt so aus wie am PC, auch wenn für mobile Geräte eventuell eine andere Seite vom Server gesendet wird. Bei dynamischen Seiten in denen sich der Content ständig ändert hat man außerdem eine Moment-Aufnahme.

Gesendeter Link:
Android Online View
Chrome for Android weist darauf hin dass eine Offline-Kopie mitgesendet wurde.

Offline-Kopie:
Android Offline View
Die gleiche Seite, komplett anders – mit vollem Funktionsumfang.

Der Chrome-Browser muss am Handy übrigens nicht geöffnet sein, auch im Standby-Modus empfängt euer Gerät die Daten und öffnet die Website. Natürlich wäre es auch möglich einfach den Tab am PC geöffnet zu lassen und dann via Other Devices-Funktion darauf zuzugreifen. Dauert allerdings länger.

Noch ist das Feature in der Beta-Version noch nicht verfügbar, mit den nächsten Releases dürfte Google es allerdings integrieren und irgendwann auch in der Stable-Version anbieten.


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome: Aktuelle Website auf mobiles Gerät senden – ohne Extension

  • Pretty great. Today I had to install chrome again, because of troubles with it, but the stable version doesn’t content this feature for now. Can’t await it on my edition.

  • Das ist eine alte Funktion ist seit mehreren Wochen in den About Flags und war mal für Chrome 20 geplant.

    • Hat bis zum letzten Update aber nicht funktioniert. Steht eh im Artikel dass es das schon länger gibt.

      • Bei mir ging das wirklich schon länger, auch im (etwas älteren) Chrome-Dev-Build 18.0.1025.151 aus Debian Testing funktioniert das schon… Ich bin mir da sicher weil ich die Chrome to Phone-App dann extra rausgeschmissen habe 😉

        • Hm, bei mir und 2 anderen von denen ich weiß hat sich die Blase zwar geöffnet aber das senden war nicht möglich.

          Und auch wenn es schon alt ist, so wurde es zumindest hier im Blog nicht erwähnt und wir haben nun ein paar Leser schlauer gemacht 😉

  • geht das auch auf iOS Geräte?

    Alternativ:
    ich habe eben durch Zufall gesehen, das die Cloud Print Funktion von Google Chrome um die Punkte (sofern installiert) print to iPad bzw. print to iPhone ergänzt wurde.

    • @Martin: müsstest du testen. Ich hab kein iOS Device und Jens afaik auch nicht.

      zu Chrome Print: das ist ein Feature von Chrome für Android und iOS und nicht wirklich neu.

  • Aber exakt diese Funktion gibt es doch schon langem mit der App „Chrome to Mobile“:

    http://gwb.me/MMzkM6

    Die einzige Voraussetzung ist, dass Chrome für Android auf dem mobilen Gerät installiert ist.

    Es scheint mir eher, dass diese (vorhandene) Funktion jetzt einfach von vornherein in den Browser integriert wird, ohne dafür extra eine Erweiterung installieren zu müssen.

    • @Lars: Jaein, mit der „Chrome to Phone“ Android app war es egal welchen Browser man auf dem Phone/Tablet benutzt. Um es ohne Extension/App nutzen zu können, muss man in Zukunft auf Chrome für Android (/iOS) setzen.

    • Die Erweiterung Chrome to Phone ist im Artikel verlinkt, und zwischen dem installieren zweiter Extensions und dem nativen Support ist schon ein Unterschied 😉

      Außerdem kam die sehr nützliche Funktion eine Offline-Kopie mitzusenden dazu.

      • Ich glaube wir missverstehen uns hier. 😉

        Ich rede explizit NICHT über „Chrome to Phone“, sondern über „Chrome to MOBILE“. Hierbei handelt es sich um ein völlig andere Extension. (ich war anfangs auch erst einmal verwirrt)

        Während „Chrome to PHONE“ sowohl im Browser als auch auf dem Smartphone installiert sein muss (dafür aber auch mit Android-Versionen vor 4.0 funktioniert, die Chrome für Android nicht installieren können), ist „Chrome to MOBILE“ exakt die im Artikel beschriebene „neue“ Funktion.

        Derselbe Button in der Omnibox, dieselbe Bubble mit denselben Funktionen (inkl. der Funktion, eine Offline-Kopie mitzusenden).

        Und anders als Chrome to PHONE muss Chrome to MOBILE nur im Browser installiert werden. Auf dem Smartphone muss nur Chrome für Android installiert sein. (was es natürlich auch auf Android 4.x-Geräte beschränkt)

        Deshalb ist dieses „neue“ Feature meiner Meinung nur nur die Integration der Extension Chrome to MOBILE in den Browser.

  • Bei mir funktioniert der button nicht. habe in about:flags die chrome to mobile funktion aktiviert. es sendet auch immer. es kommt aber nichts an.

  • Kann mir jemand mal bitte einen realistischen Anwendungsfall beschreiben? Ich hatte bisher nie das Bedürfnis, während einer Sitzung am Rechner eine Seite auf mein Smartphone zu schicken…ich kann ja schließlich gleich am Rechner drauf zugreifen.

    • Beispiel 1: Am Rechner suchen und dann den Downloadlink direkt aufs Phone-/Tablet schicken, spart den Dateitransfer vom Rechner aufs mobile Gerät.
      Beispiel 2: Artikel gefunden, bist aber gerade aufm Sprung -> Offlineversion schicken.

      Usw…

    • Du sitzt am Rechner und siehst auf den gängigen Seiten ein lustiges Foto oder interessanten Artikel. Um den per Whatsapp weiterzuschicken, einfach kurz aufs Handy schicken und dann weiterleiten. Mache ich mittlerweile mehrmals täglich..

      Die Idee ist klasse. Aber solange ich auf meinem alten Handy kein Chrome installieren kann, bleibe ich wohl notgedrungen bei der Chrome to Phone Extension.

Kommentare sind geschlossen.