Apple-Microsoft vs. Google-Android: Bieterstreit um die Kodak-Patente

google 

Der große Patentkrieg im Mobilfunkbereich beschäftigt die Gerichte rund um die Welt nun schon seit mehreren Jahren – und wird dies wohl auch noch die nächsten Jahre tun. Der nächste Brandherd dürfte die Fotografie werden, da sich alle großen Patent-Streiter derzeit für die Auktion der über 1.000 Kodak-Patente vorbereiten.


Die Insolvenz von Kodak zwingt das Traditionsunternehmen dazu, jetzt auch das Tafelsilber zu Geld zu machen – und zwar die weitreichenden Patente rund um das Thema Fotografie und Bildbearbeitung. Kodak selbst schätzt den Wert seines Portfolios auf 2,11 Milliarden Euro – und wird diese wohl auch bekommen.

Apple vs. Google
Apple und Google möchten diese Patente unbedingt haben und werden sich wohl einen erbitterten Bieterkampf liefern: Apple hat sich für die Auktion mit Microsoft zusammengeschlossen und Google scharrt die „Android-VIPs“ Samsung, HTC und LG um sich. Beide Lager werden jeweils geschlossen für die Patente bieten und sich diese dann entsprechend gegenseitig zur Verfügung stellen.

Wirklich benötigen tun alle Hersteller – außer Samsung – diese Fotopatente nicht, sie dürften aber schon kurz nach dem Ende der Auktion für eine Welle von Patentklagen oder zur Abwehr solcher dienen – je nachdem welches Lager gewinnt. Da moderne Smartphones, zumindest im Privatbereich, Digitalkameras in (fast) nichts mehr nachstehen wird das Interesse der Hersteller, in diesem Bereich keine wichtigen Funktionen lizenzieren zu müssen, groß sein.

Das Portfolio wird in 2 Gruppen aufgeteilt: „Aufnahme & Bearbeitung“ und „Speichern & Auswerten“. Die Auktion findet am 8. August statt.

[futurezone]


Teile diesen Artikel: