Google Chrome: Marktführer für einen Tag

chrome 

Googles Browser Chrome erfreut sich immer größerer Beliebtheit und steigert seine Marktanteile von Monat zu Monat. Bisher ist Google Chrome weltweit zweite Kraft hinter dem Internet Explorer Von Microsoft – doch am vergangenen Sonntag hat sich dieses Machtverhältnis erstmals verschoben und Chrome war der weltweit meistgenutzte Browser – wenn auch nur für einen Tag.


Am vergangenen Sonntag, den 18. März 2012 hatte Chrome mit einem Marktanteil von 32,7% erstmals die Nase vorn und schlug den Internet Explorer, welcher an diesem Tag einen Marktanteil von nur 32,5% hatte. Das Wachstum kam vorallem aus Indien, Russland & Brasilien. Damit hat der MSIE das erste mal seit dem Browserkrieg vor über 15 Jahren nicht mehr auf Platz 1 gestanden.

Dass dieser Wert an einem Sonntag gemessen wurde ist keine Überraschung, da ein Großteil der User nur am Wochenende den Browser der Wahl verwenden kann. In den Büros herrscht immer noch der Internet Explorer oder oftmals mittlerweile auch der Firefox vor. Man darf also davon ausgehen dass Chrome global erst einmal der „Wochenend-Marktführer“ werden wird, bis zur kompletten Marktführerschaft dürfte noch mindestens 1 Jahr vergehen.

Aktuelle Zahlen
Derzeit (März 2012) hat Chrome einen weltweiten Marktanteil von 31% (im Vorjahr waren es noch 17%!), der Internet Explorer kommt auf 35% und der Firefox auf 25%. In Deutschland herrscht derzeit noch eine andere Reihenfolge, hier liegt der Chrome nach dem IE und dem Firefox erst auf Platz 3.

Die Marktanteile basieren auf den Zahlen von StatCounter und wurden auf mehr als 3 Millionen Seiten mit über 15 Milliarden Aufrufen gemessen. CEO Aodhan Cullen spricht von einem „Meilenstein“.

» Die Zahlen bei StatCounter

[futurezone]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome: Marktführer für einen Tag

  • Hm, also von meinen Webseitenbesuchern bei tinto (Themenmix für Normalverbraucher) nutzen gerade mal 8,75 % Google Chrome. In Führung liegt in letzter Zeit Firefox mit über 40 %, gefolgt von IE mit knapp 34 %

    • Das ist bei mir sehr ähnlich. Auf Firefox entfallen bei mir ganze 56,60%. Der Rest teilt sich auf in IE (18,81%), Chrome (13,47%), Safari (7,77%) und Opera (3,35%).

  • Diese Statistiken sind totaler Blödsinn. Wie wollen die eigentlich wissen wie viele den oder den Browser nun nutzen. Zugriffe auf alle Server mit den Logfiles aller bestehenden Internetseiten haben sie ja nicht. Oder werden nur ein paar Anbieter genommen und das ganze hochgerechnet?

    Nein, ich nutze keinen IE, aber auch keinen Google Browser.

Kommentare sind geschlossen.