Street View in Polen, auf dem Amazonas, in Thailand und mit der Bahn

streetview 

Google hat in dieser Woche ein recht großes Update für Street View veröffentlicht. Zwar war von Polen schon seit Februar eine Straße online, aber der richtige Start von Street View fand diese Woche statt. Ebenfalls in die Street View Familie aufgenommen wurde Thailand.

Vor rund 6 Monaten war in der Schweiz eines der Street View Trikes mit der Bahn unterwegs und hat die 122 Kilometer lange UNESCO-Welterbestrecke, die über die Alpenpässe Albula und Bernina führt, abgelichtet. Diese Aufnahmen sind nun online. Raphael Leiteritz, Senior Product Manager von Google Maps sagt zur Launch: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Rhätischen Bahn eine der schönsten Zugstrecken der Welt unseren Nutzern mit Street View zugänglich machen können.“

Auch auf dem Amazonas war ein Trike unterwegs und wurde dazu auf einem Boot montiert. Zahlreiche Beispiele findet man dazu in der Galerie.

Der Launch von Street View in Thailand umfasst die Städte  Bangkok, Chiang Mai und Phuket sowie die Verbindung zwischen Bankok und Phuket. Die Überschwemmungen haben den Fahrplan von Google etwas durcheinander gebracht. Die Mitarbeiter sollten sich dann auf die Regionen fokussieren, die nicht von der Katastrophe betroffen waren.

Nun ist Google auch in Thailand wieder unterwegs und macht neue Aufnahmen mit einem der Trikes, die dann in den kommenden Monaten online gehen werden. Beispiele gibt es in der Ankündigung.

Street View in Polen umfasst neben der Hauptstadt Warschau auch Krakau, Łódź, Breslau, Posen, Danzig, Stettin, Lublin, Białystok, Gdynia, Gniezno sowie Verbindungen zwischen einzelnen Städten. Auch hier gibt es einige Beispiele in der Ankündigung.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Street View in Polen, auf dem Amazonas, in Thailand und mit der Bahn

Kommentare sind geschlossen.