Google Chrome für Android als Beta

android chrome 

Für Nutzer eines Smartphones oder Tablets mit Android 4.0 gibt es seit wenigen Minuten eine erste Beta veröffentlicht. Damit gibt es nun auf Android gleich zwei Browser, die von Google stammen, da schließlich auch der Default-Browser von Google entwickelt wurde. 

Google Chrome für Android ist eine erste Beta-Version und wird laut Ankündigung nur in einigen Ländern sowie für einige Geräte angeboten. Den Browser habe ich soeben auf meinem Handy (Galaxy Nexus) installiert und bin vom ersten Eindruck her extrem zufrieden. Der seit Android 3.0 integrierte Sync der Lesezeichen funktioniert nur teilweise gut. Das ist in Chrome für Android deutlich besser.

So fragt die App nach der Passphrase, wenn der Nutzer eine festgelegt hat. Chrome für Android steht für ähnliches wie auch die Desktop-Version: Einfachheit und Geschwindigkeit. Von der Bedingung her ist er etwas anders als der Default-Browser aufgebaut aber dennoch findet ich das Konzept sehr gut. Viele Features, die man regelmäßig braucht, sind besser reichbar. So schließt sich der Browser auch nicht, wenn man das letzte Tab schließt, wie es im Standardbrowser der Fall ist.

Chrome für Android
Chrome für Android

So schaut Chrome für Android aus. Über das Menü oben rechts erreicht man die Einstellungen, kann neue Tabs öffnen, auch Inkognito-Tabs sind möglicht. Chrome Sync ist teilweise integriert. Es werden die Lesezeichen, der Verlauf sowie andere Einstellungen abgeglichen.

Weiterhin kann man auf die Sitzung des Rechners zugreifen und mit Chrome to Mobile soll man mit nur einem Klick hinhalte auf das Handy schicken können. Also in etwa das, was Chrome to Phone macht.

Weitere Screenshots und Details gibt es in der Ankündigung. Chrome steht als Beta für Android 4 zum Download bereit. Es ist übrigens ein Chrome 16.0.912.7 und steht auch komplett auf Deutsch zur Verfügung.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome für Android als Beta

Kommentare sind geschlossen.