Google räumt auch 2012 weiter auf

google 

Google gab heute das Ende von einigen weiteren Diensten und Apps bekannt. Einige davon waren teilweise kostenpflichtig, andere werden aber auch in Zukunft nutzbar sein. Ein Überblick…

Im Dezember 2010 stellte Google den Dienst Google Message Continutiy vor. Dieser stellte eine Wiederherstellung von Emails im Desaster-Fall dar. Hierbei ging es um die Sicherung von Mails aus Microsoft Exchange. Seit dem Launch haben sich hunderte Unternehmen dafür angemeldet, aber in der gleichen Zeit sind Millionen Unternehmen zu Google Apps gewechselt und profitieren von der Ausfallsicherheit. Bestandskunden können Google Message Continuity so lange nutze wie der Vertrag läuft und werden aufgefordert zu Google Apps zu wechseln.

Google Sky Map ist eine Android-App, die von sechs Googlern in Pittsburgh Office als ein sogenanntes 20%-Projekt begann. Ziel der App war es zu zeigen welche Möglichkeiten in den Sensoren der ersten Android-Geräte steckt und wie man damit etwa ein Fenster zum Himmel eröffnen kann. Google wird den Quellcode von Sky Map nun offenlegen und die App wird an der Carnegie Mellon University in Projekten von Studenten weiterentwickelt.

Needlebase wird den meisten Leserinnen und Lesern hier nichts sagen. Es ist eine Plattform für das Datenmanagement, welche als Teil der Übername von ITA Software zu Google kam. Diesen Dienst wird man zum 1. Juni 2012 einstellen. Die Technologie möchte man aber möglicherweise bei anderen Initiativen verwenden.

Picnik ist ein Foto-Editor, den Google 2010 übernommen und etwa in Picasa Web oder Picasa integriert hat. Zum 19. April wird Google den Service einstellen, aber das Team wird an einem Fotoeditor in den Google Produkten arbeiten. Picnik ist einer der wenigen Google Services, der einige Inhalte nur gegen Geld zur Verfügung stellt. Einige Effekte gab es nur, wenn man die Premium-Version für circa 25 Dollar im Jahr kaufte. Diese Einschränkung entfällt nun für drei Monate und alle Effekte gibt es für jeden Nutzer. Wer noch ein Premium-Konto besitzt bekommt seine Zahlung komplett erstattet, selbst wenn Premium schon in zwei Wochen ausgelaufen wäre. Die Erstattung soll in der nächsten Woche erfolgen. Mit Picnik Takeout kann man seine Fotos sichern sowie bald auch zu Google+ in ein privates Album exportieren.

Die Social Graph API stellte dar, wie Personen öffentlich mit einander verknüpft sind. Diese API von Google wird seit heute als veraltet gelistet und wird zum 20. April komplett abgeschaltet. Die API hat nicht den Zuspruch gefunden, den Google gerne gehabt hätte.

Ebenfalls wurde Urchin eingestellt, welches die Grundlage von Analytics legte.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google räumt auch 2012 weiter auf

  • Eine Sache finde ich seltsam…
    Google stellt massig Dienste ein, stellt massig Leute an, aber an den „wichtigen“ Diensten tut sich trotzdem kaum was…

    Z.B. hat sich an Google Docs doch schon seit langem kaum was werklich bemerkenswertes getan. Bei Google+ hat sich zwar einiges getan, aber wenn ich ehrlich bin hätte ich das alleine hingekriegt.

    Weiss echt nicht was deren Entwickler die ganze Zeit machen…
    Arbeiten die etwa alle an Chrome + Android?

    • aha, das hättest du also alleine hinbekommen. Ich glaube du hast noch nie an einer großen Webapplikation mitgearbeitet…

    • Meinst du „gross“ im Sinne von Useranzahl?
      Natürlich ist das ne riesen Herausforderung, aber Google ist sich nichts anderes gewohnt. Wenn man dafür mal ein System entwickelt hat sollte der Entwicklungsaufwand für eine Millionen-User-Anwendung nicht grösser sein als für eine 2 User Anwendung. Der Administrationsaufwand natürlich schon.

      Ich hab schon kleine Firmen viel Grössere Dinger entwickeln sehen. Von da her…

      Google wird halt noch sehr viele Dinge „behind the scences“ machen, die die ganzen Daten analysieren und auswerten. Kann gut sein, dass es einfach daran liegt.

    • Wahrscheinlich kennst Du AdWords, Analytics und Webmastertools nicht… da hat sich richtig was getan. Nach meiner Einschätzung gab es in so kurzer Zeit noch nie soviele Entwicklungen… Und aus AdWords holt G das große Geld.

  • Wieso wird Picnik eingestellt???? Das kann ich überhaupt nicht verstehen! Ich brauche diese Seite fast täglich! Was soll das? Gibt des dann vergleichbare Seiten???????????????????

        • Es sind ja auch noch drei Monate Zeit. Möglicherweise portiert Google bis dahin Picnik komplett zu Google+

        • „Ist doch ätzend da … hab mir das grad angesehen. Bin total enttäuscht!“

          Warum?
          Würde mich schon mal interessieren. Okay es sind noch nciht alle Picnic Funktionen da, aber warum diese Abneigung?

    • also ehrlich gesagt fand ich das picnik total doof. gerade im zusammenspiel mit picasa…

      zudem war es kostenpflichtig für einen kleinen bildeditor, den man lokal kostenlos hatte…
      an sich ist das ja nicht schlecht… aber eben nicht so.
      ich vermute ganz einfach, dass picnik direkt in googleplus fotos integriert wird und offline ein paar mehr möglichkeiten geboten werden.
      ich finde, dass gerade die picasa andwendung für google plus ein Segen ist, da viele leute so besser teilen können… und auch wieder löschen und bearbeiten können…

      im gegensatz zu facebook kein vergleich…

  • Google benennt die Tage Google Docs in Google Drive um. Baut dort Picnic und verschiedene Tools ein. Einen Medienplayer, Diashow usw.

    Danach kauft es https://www.insynchq.com und jeder Hat dann sein Google Drive auf dem PC…goil

Kommentare sind geschlossen.