Chrome 16 für das Chromebook als Beta

chromebook 

Nutzer eines Chromebooks können deutlich einfacher den Channel wechseln, als es am PC geht. Über die Info Seite in den Einstellungen (chrome://settings/about), die auch über das Schraubenschlüsselmenü erreichen kann, gibt es ein Menü für die Auswahl des Channels.

Wer auf der Beta ist, bekommt in den nächsten Tagen automatisch das Update auf Chrome 16 bzw. Chrome OS 1193.65.0. Das Update bringt neben den Features aus der normalen Chrome 16 Beta, die es nun schon rund drei Wochen gibt, auch einige Features fürs Chrome OS mit.

  • Aktualisiertes Pepper Flash
  • Dreiteilige Versionsnummer für das Chrome OS. Beim melden von Fehlern sollte man diese Nummer neben der Chrome Version mit angeben.
  • Cisco L2TP over IPSec wird nun unterstützt
  • Die Entd Enterprise extension wird nicht mehr verwendet
  • Zahlreiche Stabiltitäts- und Sicherheitsfixes

Die Version hat aber auch einige bekannte Fehler, die bis zur Veröffentlichung der stabilen Version noch behoben werden sollen.

  • 22372 – Renderer crash
  • 19788 – Die Synchronisierung wird nach jedem Crash deaktiviert.
  • 20511 – Das Zwei-Finger-Scrollen funktioniert nicht immer smoothly
  • 22263 – Copy & Paste erstellt Dateien mit unterschiedlichen Berechtigungen als beim normalen Download
  • 22268 – Bei der ersten Verbindung können Aussetzer Auftreten, wenn man die Bestätigung in zwei Schritten verwendet.
  • 23147 – Verwendet man eine eigene Passphrase bei der Verschlüsselung der Synchronisierung, dann wird man mehrfach nach dieser gefragt. Als Workaround kann man diese Phrase auch über chrome://settings/syncSetup eingeben und erhält keine Fragen mehr.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Chrome 16 für das Chromebook als Beta

Kommentare sind geschlossen.