Android 1.5 und 1.6 unter 5%

android 

Google hat neue Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Die Versionen 1.5 und 1.6, die beide 2009 erschienen sind, kommt nur noch auf 5%. Honeycomb kommt insgesamt auf 0,6%, Gingerbread schafft es auf 9,2%.

Im einzelnen schaut die Verteilung wie folgt aus: Android 1.5 verliert 0,4 Prozentpunkte und kommt noch auf 1,9%. Donut aka Android 1.6 ist noch auf 2,5% (-0,5%) aller Geräte, die in den zwei Wochen vor dem 1. Juni auf den Market zugegriffen haben, installiert.

Android 2.1 (aka Eclair) musste erneut Federn lassen und schafft es mit einem Minus von 3,3% auf 21,2%. Froyo (Android 2.2) ist noch mit deutlichem Abstand der Platzhirsch und hat einen Marktanteil von 64,6%. Im Vergleich zu den Zahlen aus dem Mai musste die Version aber einige Anteile abgeben und verliert 1,3%.

Gingerbread ist der Codename für Android 2.3 (API-Version 9) sowie Android 2.3.3 (API Version 10). Gemeinsam kommen die beiden auf 9,2% (+5,2%). Unterteilt man es noch genauer, ist Android 2.3 auf 1,1% (+0,1%), Android 2.3.3 auf 8,1% (+5,1%) der Geräte installiert.

Android im Juni

Auch die beiden Tablet-Versionen von Android verbreiten sich langsam. Android 3.0 schafft es auf einen Anteil von 0,3% (±0,0%), Android 3.1 wurde erst zur Google I/O Mitte Mai vorgestellt und seitdem auf die ersten Tablets gepusht, kommt aber schon auf 0,3%. Honeycomb – so der Codename für beide Versionen – hat seinen Anteil also verdoppelt.

In Zukunft soll die Fragmentierung von Android deutlich geringer werden. Mit einigen Herstellern arbeitet Google zusammen und will mit diesen zeitnahe neue Android-Versionen, die in den 18 Monaten nach der Veröffentlichung des Smartphones veröffentlicht werden, auf die Geräte bringen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Android 1.5 und 1.6 unter 5%

  • Da täglich tausende Geräte verkauft werden und diese kaum eine 1.x-Version haben, ist es doch klar, dass der Anteil der alten dauernd schrumpft.

    Interessant wären daher die absoluten Zahlen und keine
    Prozent-Anzeige.

    Allerdings wäre dann eine Verringerung einer absoluten Zahl der 1er-Version kein Indiz dafür, dass die Benutzer so dumm sind und sich neue Android-Geräte kaufen und der angebliche Plan aufgeht. Es können genauso gut Updates auf höhere Versionen (soll manche Unternehmen geben die das machen), Update per CustomROMs oder gar Abwanderung zu anderen Smartphones (Android to iPhone soll es manchmal auch geben)
    sein.

      • Weil man sehen könnte, das die Zahlen von den 1.x Versionen nicht sonderlich weniger werden, wenn nicht sogar minimal erhöhen.

        Grund: Es warum diese relativen Zahlen nicht Aussagekräftig sind, liegt daran, das 99% aller neu Verkauften Geräte Version 2.x haben.

        • Google nimmt aber für die Statistiken nur Geräte, die in den letzten 14 Tagen einmal auf den Market zugegriffen haben also noch aktiv sind.

          Absolute nutzen dir zum Vergleichen recht wenig, weil du unbewusst eh mit relativen Zahlen arbeitest, wenn du die Gesamtzahl kennst.

    • Es geht doch nicht um die verkauften Geräte oder? Oben steht doch:

      „…aller Geräte, die in den zwei Wochen vor dem 1. Juni auf den Market zugegriffen haben…“

  • Mein LG GT540 hat immer noch die Version 1.6 drauf. Zwar bietet LG ein Update auf 2.1 an, aber – wie so oft – kann man die bereitgestellte (Update-) PC-Software in die Tonne treten…Probleme über Probleme…

    • Dann bist du natürlich selbst schuld, wenn du bald deutlich weniger Apps finden wirst.

      Die meisten neuen Apps setzen mindestens 2.1 oder gar 2.2 voraus und auch einige alten Apps bekommen keine Updates mehr für alte Geräte.

      • Warum bin ich schuld daran? Ich möchte ja updaten und habe es auch schon einige Male probiert, aber die LG-Software bekommt einfach nichts gebacken!

        • wenn es auf deinem Rechner nicht geht, dann frag halt mal einen kumpel ob du es mal mit seinem rechner probieren darfst…

        • @Max

          „Updates können sie gern über Freunde installieren lassen“ kann aber keine Lösung sein 🙂

  • Ich habe zusätzlich zum HTC Desire noch das HTC Tattoo und dort ist auch noch 1.6 drauf, leider.

    Aber HTC will für dieses Gerät trotz damaliger Gerüchte kein Update zu 2.x machen (im Gerücht war nur das Update zu 2.0.1 glaub ich)
    Irgendwie schade.

Kommentare sind geschlossen.