Google stoppt Street View in Deutschland nicht

Ende letzter Woche hat main-netz.de darüber berichtet, dass Google Street View in Deutschland stoppen würde. Inzwischen wurde die Headline des Artikels auf „stoppt Ausbau“ geändert.

Ich war heute bei Google in München und konnte mit Sprecher Stefan Keuchel darüber sprechen. Er sagte mir, dass Google Street View in Deutschland nicht stoppt. Die 20 Städte werde auch weiterhin online bleiben. Offen ist aber noch, ob man weitere Städte online stellen wird. Bisher sind 20 Städte und Oberstaufen online verfügbar.

Der Artikel spielt offensichtlich auf eine Pressemitteilung von Google aus dem Januar hin. Darin kündigte man an, dass man zwar weiter fahren wird, aber man werde die Daten nur zur Verbesserung von Google Maps nutzen. Über eine Verwendung dieser Daten in Google Maps Street View war zu diesem Zeitpunkt noch nicht entschieden.

Gründe, warum Google mit der Erweiterung von Street View zögert, wollte er mir nicht nennen. Ich vermute zum einen den sehr hohen personellen Aufwand für das Verpixeln der Häuser. Andererseits ist es aber auch für die Nutzer schlecht, wenn viele Häuser verpixelt sind.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google stoppt Street View in Deutschland nicht

  • Ich fände es schade, wenn nicht weitere Orte online gestellt werden. Deutschland, der nicht-blaue Fleck in Europa. :p

    Andererseits denke ich, das die oh mein Gott mein Haus ist im Internet zu sehen-Hysterie zuende ist. Wenn die Medien nicht wieder dagegen trommeln, kümmert es keinen.

  • Ich würde auch sagen, dran bleiben Google, denn es gibt noch genug Befürworter, für Streetview!
    Wobei ich mir auch nur schwer vorstellen kann, das die jetzige Arbeit einfach verfällt…

  • @Matze,

    verfallen denke ich nicht, aber warum sollte man denn etwas einführen, wo „angeblich“ soviele dagegen sind. Macht doch nur mehr Aufwand, wenn man jetzt jeden Antrag auf Verpixelung bearbeitet muss. Und so kann man sagen: War ein Testballon. Wollten nur mal gucken, wie viel Aufregung man damit produzieren kann.“.

    Aber ich denke, wenn es soviel Schwierigkeiten macht mit der Verpixelung, dann hätten Sie´s auch von vornherein lassen können. Denn so wie es ist kann/darf es nicht bleiben.

  • Erstmal vorweg:

    Als Google Street View in Deutschland gestartet wurde, hatte Google im vorab einige Bilder rausgenommen, da sie noch unter Bearbeitung standen sprich um den Widerspruch nachzukommen, da der Widerspruch nicht zu genau war und google nicht zuordnen konnte, welches Haus denn nun verpixelt werden muss, somit hatte Google die Bilder erstmals rausgenommen um die später wieder einzufügen, sie standen auf „coming soon“

    Nun seit kurzem sind all diese Bilder weg… Das ist ja mal klasse, nur weil ein Individuum unfähig ist ein Gebäude beschreiben zu können, müssen die anderen darunter leiden, denn es waren schon ein haufen Bilder, die unter Bearbeitung standen.
    Nun dadurch sind in einigen Stellen kleinere Lücken entstanden.
    Also entweder hat Google die Bilder selbst vollständig gelöscht, was man nicht tun wollte, oder verursacht durch einen unbekannten Fehler.

    Der nächste Punkt:

    Ich hatte schon einmal erwähnt, dass bei Google die Street View Bilder nach einer gewissen Zeit verschwinden bzw. das Google es nicht hinkriegt, die Bilder in street view einzufügen, die man vorher fotografiert hatte.

    So kann man praktisch überall diese Lücken sehen:
    http://img847.imageshack.us/img847/7879/fehler111.png

    Die schwarzen Umkreisungen sollen darstellen, dass diese Lücken schon immer von Anfang an da waren. Nun, wo liegt das Problem? Für einen kleinen Streckenabschnitt an der Tiergartenstraße ist Street View Material verfügbar, sprich der Beginn der Straße ist verfügbar, aber dann fehlt ein großes stück und anschließend, wo die Straße endet sind wieder street view Bilder vorhanden. Dazwischen fehlen die Bilder.

    Die roten Umkreisungen sollen darstellen, dass nach einer gewissen Zeit diese Lücken entstanden sind. Vor kurzem waren sie noch da, jetzt nicht mehr. Dabei handelt es sich an diesem Beispiel um ca. 5 Bilder, die entfernt worden sind. Entweder hat Google sie selbst entfernt oder verursacht durch einen Fehler, aber ich gehe sehr stark davon aus, dass es sich hierbei um einen Fehler handelt, man müsse sich nur die Autobahnen anschauen, an Beispiel von Juarez in Mexiko.

    http://img6.imageshack.us/img6/4215/fffn.png

    Man erkennt deutlich, dass an dieser Autobahn nur ganz wenige Street View Markierungen (blau) zu erkennen sind. Zu 90% fehlen hier die Bilder. Nur ganz kleine blaue Markierungen sind zu erkennen, anstatt das der gesamte orange Fahrstreifen blau markiert ist.
    Warum sollte Google hier die Bilder entfernt haben? Da ist ja nichts, was man entfernen könnte, also ist das ganz offensichtlich ein Fehler, denn die größten Lücken sind an den Autobahnen.

    Also kurz zusammengefasst:

    1. Die Bilder die Google geschossen hat, diese kann Google nicht alle in street view einfügen. Stellt euch vor, ihr schießt Fotos mit eurem Handy, und diese Fotos wollt ihr auf eurem Pc hochladen ( Facebook). Von 10 Fotos habt ihr leider nur 7 Fotos hochladen können. Google steht somit alleine dar, denn die anderen, die auch Straßenansichten anbieten, bei denen sind diese Fehler nicht zu erkennen.

    2. Einige Bilder verschwinden nach einer Zeit, ohne das Google selbst Hand angelegt hat. Oft handelt es sich dann um 2-7 Bilder, kann aber auch größer sein.

    Wo wir gerade dabei sind: Die Allianz Arena ist plötzlich verschwunden! Man kann das Stadion nicht mehr von innen sehen, alles ist einfach weg. Nur kurz vor dem Spielrasen sind einige Bilder, aber ins Spielfeld kann man nicht! Seht selbst:

    http://goo.gl/fAeFE

    Man kann nicht weiter! Und man konnte das vorher! Hier könnte ich mir vielleicht vorstellen, dass Google selbst damit zu tun hatte, aber was wäre der Sinn dabei? Oder doch aus geisterhand verschwunden? Also definitiv verschwinden Bilder aus street view durch geisterhand, ob die allianz arena auch davon betroffen ist, weiß ich nicht, weil hier ist es etwas anders…
    Also was ist mit diesem Stadion passiert? Eine sehr interessante Frage die von Google beantwortet werden muss!

    Wär nicht schlecht, wenn man Google darüber in Kenntis setzen würde, dass Bilder verschwinden und nicht alle hochgeladen werden können.

    Springen wir zum nächsten Punkt.

    Die Software die die Gesichter unkenntlich macht ist unterste Schublade. Mir ist es ja Wurst, ob unkenntlich oder nicht, aber eins stört mich und zwar Google betonte immer wieder, dass man diese Software verbessere. Tja leider ist das nicht der Fall. Denn seit 4 Jahren, macht sie immer wieder denselben Fehler. Es werden riesen große Plakate unkenntlich gemacht, wie kann ein menschliches Gesicht denn nur so groß sein, dass die Software ein Plakat unkenntlich macht und es für ein menschliches Gesicht hält, oder sonst andere Gegenstände?
    Für mich ist es Fakt, dass die Software „Unkenntlichmachung“ immer noch in Kinderschuhen steckt und es ist die schlechteste. Vergleicht man mit anderen, die Straßenansichten anbieten und eine Software nutzen, für das unkenntlich machen, so wird man erkennen, dass bei denen keine Plakate, keine Bushaltestellen oder sonst andere Gegenstände unkenntlich gemacht werden, sondern ausschließlich die Gesichter und Autokennzeichen und praktisch von jedem! Bei Google gibt es in manchen Stellen, dort ist rein gar nichts unkenntlich.
    Hier versagt Google eindeutig! Ihre software ist mit den anderen verglichen die schlechteste!

    Joar was noch interessant zu wissen wäre, woher dieser Kreisbogen kommt?
    http://img855.imageshack.us/img855/2066/kreisbogent.png

    Wenn nun ein Gebäude oder etwas anderes in diesem Kreisbogen gerät, entstand das hier: http://img21.imageshack.us/img21/1700/fehler45.png

    die Qualität in den oberen bereich wird schlechter.
    und es ist alles verschoben…

    Vielleicht nutzt Google aus diesem Grund in den USA / Mexiko eine neue Kamera?

    Zum Thema:

    Ich denke auch, dass sich die Wiedersprüche deutlich verringern werden für die anderen Städte, da die Bevölkerung Deutschlands eingesehen hat, so schlimm ist es ja doch nicht. Es werden selbstverständlich weitere Städte folgen, gar keine Frage!

Kommentare sind geschlossen.