Google stellt Sehenswürdigkeiten von Italien und Frankreich online

streetview 

Google hat heute Nacht neue Aufnahmen von Google Street View veröffentlicht. Sie zeigen Sehenswürdigkeiten in Frankreich und Italien, die man nicht mit dem Google Autos fotografieren kann. Dort war man mit dem Fahrrad unterwegs.

So gibt es das Kolosseum nicht nur von außen, sondern auch von innen. Auch Weltkulturerbe von Florenz wurde online gestellt. Aus Frankreich ist das Schloss Fontainebleau dabei. Diese Galerie zeigt alle Sehenswürdigkeiten. Weitere Beispiele und Bilder gibt es in der Ankündigung.

Château d'Fontainebleau
Château d'Fontainebleau

In Deutschland wird es wohl bei den 20 Städten und Oberstaufen bleiben, wie man mir vor rund einer Woche gesagt hat.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google stellt Sehenswürdigkeiten von Italien und Frankreich online

  • Komisch,komisch.
    Wenn ich auf Galerie klicke,
    kann ich nicht einen Ort laden.
    Bleibt immer auf Rom !!

  • Es ist das fünfte mal hintereinander, dass die Franzosen bei grauem Himmel ihre Aufnahmen gemacht haben (Schlösser).
    Normalerweise wird der Himmel erst so immens grau, wenn die Erde kurz davor ist unterzugehen, naja 😉

    Google müsste mal mal in Berlin die Spree von Berlin Mitte ablichten.

    In Deutschland wird es wohl bei den 20 Städten und Oberstaufen bleiben, wie man mir vor rund einer Woche gesagt hat.

    Wie soll ich das verstehen? Es werden keine weiteren deutsche Städte folgen, für immer , oder halt irgendwann mal, zurzeit aber nicht.

Kommentare sind geschlossen.