Google Instant für die mobile Suche

Mobile

Vor einigen Wochen wurde Google Instant für die Suche eingeführt. Wer mit seinem Google-Account eingeloggt ist, erkennt das neue Feature daran, dass sich schon während des Eintippens in das Suchfeld die Ergebnisse darunter laufend ändern. Google versucht praktisch zu „erraten“ wonach man gerade sucht, schon bevor man seine Anfrage fertig eingegeben hat. Das kann durchaus Zeit sparen, und es tauchen unter Umständen interessante Ergebnisse auf, die man bei der herkömmlichen Suche nicht erhalten hätte. Natürlich lässt sich die Funktion über die Sucheinstellungen auch deaktivieren.

Natürlich lag es nahe, Google Instant auch auf mobilen Geräten zur Verfügung zu stellen. Und genau das wurde bereits im September in Aussicht gestellt. Für iPhone- und Android-Benutzer in den USA ist es jetzt so weit. Sie können eine Beta-Version des Features auf ihren Geräten nutzen. Die Funktionalität ist dabei die gleiche wie in der Desktop-Version, und das ganze läuft auf Basis von AJAX und HTML5. Nach der Eingabe der ersten Zeichen im Suchfeld der mobilen Google-Seite erscheinen Vorschläge zur Ergänzung, und die Suchergebnisse spiegeln den ersten Vorschlag wider. Durch Antippen wechselt man auf einen der anderen Vorschläge, über die Enter-Taste oder den Such-Button werden die Ergebnisse für die exakt eingegebene Suchanfrage angezeigt.

Hier ein kurzes Video (in englischer Sprache), das die Verwendung demonstriert:

Google Instant für mobile Geräte funktioniert momentan nur unter Android 2.2 (Froyo) und iOS 4 und wie bereits erwähnt bislang nur innerhalb der USA. Weitere Länder sollen in den nächsten Monaten folgen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Instant für die mobile Suche

  • Innerhalb der USA stimmt so nicht. Bzw. nicht bei mir. Einfach auf „Google.com in englisch“ gehen und dann ist es da.

    Bei mir auch schon seit circa einer Woche.

    Froyo 2.2 Nexus One

    Feature ist aber mobil wie ich finde total unsinnig, da die Bildschirme zu klein sind, insbesondere bei aktivierter Tastatur.

  • @80821:
    Ja so funktioniert es, aber das ist den meisten zu blöd.

    Wenn du das schon vor einer woche gesehen hast, dann hättest du es ja vorschlagen können.

  • ich bin mal gespannt wie sich das auf die suchgeschwindigkeit auswirkt wenn man nicht im WLAN ist und nur 3G hat…

  • @80824:
    In der Tat empfiehlt Google, die Funktion nur bei WLAN- und 3G-Verbindungen zu nutzen…
    Wer via GPRS online ist, dürfte wohl kaum Spaß an Google Instant haben.

Kommentare sind geschlossen.