YouTube testet Inline-Video-Bearbeitung

YouTube

YouTube hat für einige Nutzer seit dem gestrigen Tage ein neues Feature aufgeschalten, mit dem man direkt über dem Video Videoinfos, das Thumbnail und andere Optionen bearbeiten kann. Auch gibt es dazu bereits ein Hilfeartikel sowie ein Video. 

Bisher war es so, dass man für die Video-Optionen seiner eigenen Videos auf die Bearbeiten-Seite geschickt wurde. Dadurch hat man oftmals den Kontext verloren und konnte sich nicht vorstellen, wie am Ende die Videoseite aussieht. Soll sich das nun ändern, hat man einfach Inline-Bearbeitung eingefügt: Direkt über dem Video gibt man die Infos an – passend im neuen YouTube-Design.

Hier das Video dazu (Englisch):

Auch auf den Hilfeseiten von YouTube finden sich Hinweise dazu. Zunächst ist die Toolbar unscheinbar, wenn man aber auf die verschiedenen Optionen klickt, öffnen sich entsprechende Menüs. Neu ist bei „Videodetail bearbeiten“, dass man direkt Optionen hat ohne extra zwischengeschalteter Seite.

Live sieht das ganze etwa so oder so wie bei Pascal aus. Was meint ihr dazu? Verbesserung oder nicht?

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “YouTube testet Inline-Video-Bearbeitung

  • Ist ja lustig, ich hatte das gestern auch, habe es einfach genutzt und dabei gar nicht gemerkt, dass es ein neues Feature ist. Finde ich gut!

  • wieso ist youtube (im gegensatz zu den anderen diensten von google) eigentlich so chaotisch unübersichtlich – erinnert mich schon fast an ebay.

    der horror ist nach wie vor einen mehrteiliges video (part1, part2 …) auf youtube zu schauen. die namen sind z.b. zu kurz und blenden die part-namen garnichtmehr ein …

    DA sollte mal dran gearbeitet werden …
    aber vermutlich rede ich hier gegen windmühlen

  • @mickey:

    Stimme Dir da zu. Schaue auch gerne Serien auf YT und es stört schon. Ebenfalls all die kleinen Fehler nach „neuen Updates“, wobei bei mir z.B. alle Abos durcheinander geraten sind (war vorher nach Reihenfolge wie ich sie abonnierte) oder plötzlich alle Playlists verschwanden.

    Aber unübersichtlicher als Ebay empfinde ich Amazon. Weiß immer noch nicht wo ich da erhaltene Mails lesen kann (falls das überhaupt geht – erhalte nur per Email den Hinweis).

Kommentare sind geschlossen.