Kurzmeldungen 37 – Patent auf Blog-Suche, Bing, AdWords und Street View, Studie

Die Google Kurzmeldungen, heute mit den Themen: Google lässt Blog-Suche patentieren, Konkurrenz für Street View: Bing Street Side wird mit mehr Features an den Start gehen, AdWords jetzt in rosa, Street View: Neue Navigation und Studie: US-Studenten vertrauen Google-Suchergebnissen zu sehr.

Google lässt Blog-Suche patentieren 

Ein weiteres Patent wurde gestern gewilligt: Es umschreibt die Suche in Blog-Inhalten sowie die Indexierung (Recherche) von neuen Blogs. In der EU wird dieses Patent – dank der Software-Patent-Regelung – wenig Bestand haben. {via}

Konkurrenz für Street View: Bing Street Side wird mit mehr Features an den Start gehen

Microsoft will Google haushoch überlegen sein und hat deshalb ein Demo-Video hochgeladen, welches eindrucksvoll die vielen Features von Bing’s Street Side zeigt. So soll es eine Panorama- und Slide-Ansicht geben, mit der sich noch besser durch das Bild navigieren lässt {thx, Caschy} 

AdWords jetzt in rosa/lila

Wem es noch nicht so aufgefallen ist: Auf Google.com wurden die AdWords-Anzeigen von Hellgelb auf eine Art Hellrot/lila umgestellt und sieht jetzt so aus:
neue Farbe für AdWords

vorher:
AdWords in gelb

Nur noch Mal für das Protokoll: Für Notebooks und Netbooks ist das rosa manchmal etwas undeutlich. Pascal schrieb mir vorhin, dass man es bei Akkubetrieb nicht erkennen kann, was Suchergebnisse und was Werbung ist.

Street View: Neue Navigation

In den USA testet Google eine neue Navigation in Street View, das ist dem Benutzer „so ist das“ aufgefallen; dieser hat sich direkt per Mail an uns gewandt. Neben dem, dass der Fahrstreifen breiter geworden ist, sind die Navigationspfeile vom Streifen befreit worden, was dazu führt, dass sie mit jedem Schwenk gestreckt oder gestaucht werden, und das Zoom-Tool hat ein (+) bzw. (-)-Zeichen in einer Lupe bekommen.

Hier ein Vergleich. Links die Version aus London, rechts die Version aus New York
Vergleich: Street View vorher (links), Street View nachher (rechts) 

Wenn ihr auch Neuerungen entdeckt habt, schreibt uns eine kurze Mail, das ist generell der schnellste Weg. Danke für alle Einsendungen.

Nachtrag 22:15 Uhr: 

Studie: US-Studenten vertrauen Google-Suchergebnissen zu sehr 

Einer Studie zufolge trauen US-Studenten der Google-Suchmaschine zu sehr. Demnach klickten viele der 102 Studenten direkt auf das erste Suchergebnis, ungeachtet davon, welche es noch gibt. Weiterhin ist der Faktor für hohe Wertzuweisung bei Google und Microsoft besonders stark unter den Studenten bemerkbar, trotz dass die Ergebnisse aus Facebook, Bing und Google automatisch generiert werden. 

Auch im Recherchieren selbst sind die Studenten eher faul: Kaum mehr als 10% der Befragten machten sich die Mühe, den Autor der Webseite / des Beitrages herauszufinden. Und auch keiner stellte Recherchen über dessen Person (Identität, Karriere etc) an. Erschreckend kommt noch hinzu, dass die meisten den Top-Level-Domain-Endungen .gov, .edu und .org vertrauen – wobei .org von Jedermann zum Minipreis registriert werden kann.

Mehr über diese Studie gibts bei winload.de zu lesen. Danke Frank. 

Teile diesen Artikel: