Google Chrome Frame in der Beta

Chrome Frame

Googles Technik, um den Internet Explorer etwas sicherer zu machen, Chrome Frame, ist nun in der Beta. Das Tool emuliert ein kompletten Google Chrome in einem Internet Explorer-Tab. Dabei bleibt der Internet Explorer unberührt, lediglich der eigentliche Inhalt ändert sich etwas.

„Seit dem Start von Chrome Frame haben wir den Entwicklern gelauscht: Statt irgendwelchen Glocken oder Pfeifen haben wir mehr als 200 Bugs beseitigt, um den Internet Explorer sicherer, stabiler und schneller zu machen“, schreibt Amit Joshi, Entwickler bei Google im Blog. Darauf können sie auch stolz sein, denn Internet Explorer macht nicht vieles richtig und Chrome Frame hilft den Anwendern zu mindestens sich nicht umgewöhnen zu müssen. 

Dabei hat Chrome Frame in den letzten Monaten und Jahren viel von seinem großen Bruder adoptiert bekommen: HTML5 Audio und Video, Geolocation, Canvas und Datenbanken – alles Techniken, die der IE erst einmal noch lernen muss, wie sich auch im letzten HTML5-Test von GWB zeigte.

Die Features sind also richtig toll. Bring deinem Internet Explorer doch auch ein wenig mehr Speed und Sicherheit bei und gebe dem Google Chrome Frame einen Versuch. Ist kostenlos und wiegt nur ca. 10 MB. 

comment ommentare zur “Google Chrome Frame in der Beta

  • Mir erschließt sich der Sinn von Google Chrome Frame nicht ganz. Wie soll der IE dadurch sicherer werden. Damit sind ja potentiell auch einige Sicherheitslücken von Google Chrome drin (obwohl Google eindeutig schneller im Fixen ist und es noch keine 0day Exploits gab).
    Also warum dann nicht gleich auf Chrome umsteigen? Die Hürde ist ja nicht viel größer, außer man vermisst den Klick-Sound beim klicken auf Links 😉

  • @77683:
    Und warum dann nicht gleich auf Chrome umsteigen? Oder auf einen anderen modernen Browser?

  • @77685:
    Weil viele Internet Explorer Nutzer ihre Toolbars und Gedöhns und vor allem ihr Design wollen. Die wollen sich nicht umgewöhnen 😉

    Schlimm, aber ist so.

  • @77687:
    Kann mir aber nicht vorstellen, dass solche „Hardcore-MS-Fanboys“ sich wirklich Chrome Frame installieren wollen. Die sind mit dem IE so wie er ist bestimmt super zufrieden.

  • Ich kann das in unserem Schulnetzwerk sehr gut gebrauchen. Dort setzen wir noch Windows 2000 ein mit dem IE6 ein.
    Der IE hat gegenüber den anderen Browsern den Vorteil, dass er bequem über Gruppenrichtlinien für die verschiedenen Nutzer vorkonfiguriert werden. Ich werde Google Chrome Frame definitiv hier installieren. Es gibt auch einen kleinen Registry Trick, dann öffnet der IE jede Seite mit den Chrome Engine.

Kommentare sind geschlossen.