YouTube stellt Moderator-Modul vor

YouTube

Vor etwas mehr als zwei Wochen wurde die Google Moderator API angekündigt. Zu dem Zeitpunkt stand schon fest, dass einige Google-Services endlich aus den Vorteilen von Moderator profitieren können und so das Web mit Fragen und Antworten vereinfachen und auf eine Plattform bringen. Jetzt hat YouTube das neue Moderator-Modul vorgestellt, mit dem sich Google Moderator in den YouTube-Kanal intigrieren lässt.

Mit Google Moderator kann man – kurz gesagt – einen Benutzerkreis befragen oder Vorschläge entlocken. Das Funktioniert dann so, dass die Vorschläge, Fragen oder Ideen aus der Community kommen und die Community dann auch demokratisch entscheidet, welches die beste Idee ist.

Für YouTube ist das Modul ganz spannend, da so viele Umfragen einfacher und schneller gestaltet werden können und man so viel schneller zum Ergebnis kommt. Einige YouTube-User haben dieses Feature in ihrem Kanal bereits aktiviert und es wird schon aktiv genutzt.

YouTube: Google Moderator Modul

Hier im Beispiel von Foodwishes kann man jetzt ganz einfach eintragen, was der Internetkoch „Chef John“ kochen soll und erklären soll. Das ist sehr spannend der Community zuzusehen, die sich bspw. Cupcakes oder Fisch-Takos wünschen. So kann man auch selbst seine Meinung vorschlagen und sein YouTube-Video anhängen. Das Video können übrigens auch Autoren anhängen (wie oben zu sehen), um nochmals aufzurufen. Dabei kann die Community bzw. die die den Kanal ansehen abstimmen, welche Idee davon am schönsten ist (Daumen nach oben/unten-Prinzip).

Weitere Kanäle, die aktuell auf den Zug aufspringen kann man im YouTube-Blog finden. Vielleicht ist ja auch bald dein Lieblingskanal dabei und fragt, was man noch so filmen könnte!

Zum Interface im Kanal bleibt zu sagen, dass es ziemlich einfach aufgebaut ist: Man wählt zunächst das Modul aus, gibt kurz ein Titel und eine Beschreibung an und verlinkt eventuell ein YouTube-Video. Dann hat man noch die Wahl, ob man Vorschläge, Ideen oder Fragen will; außerdem könnte man ein Start- und Endzeitpunkt der „Umfrage“ einstellen.

Das YouTube-Interface für Google Moderator

Weitere Infos gibt es auf der Hilfe-Seite, die derzeit nur in Englisch live ist. 

Teile diesen Artikel: