[Google I/O] Google öffnet Google Wave für alle und Google Apps

wave

Google Wave wurde heute vor einem Jahr auf der Google I/O zum ersten Mal vorgestellt. Im Sommer bekamen Entwickler Zugriff auf Wave, im Herbst konnte jeder mit Einladung Wave nutzen. Nun hat Google Wave für alle Nutzer geöffnet.

Wer noch kein Wave hat, ruft einfach wave.google.com auf und loggt sich mit seinem Account ein. Auch bei Google Apps steht der neuartige Kommunikationsdienst zur Verfügung. Google Wave steht als Google Labs in Google Apps zur Verfügung. Google möchte so Erfahrungen sammeln und Fehler ausbessern können.

In der kostenlosen Version steht Wave ebenfalls zur Verfügung.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “[Google I/O] Google öffnet Google Wave für alle und Google Apps

  • Komisch. Hätte gedacht, man benutzt den Dienst nur zum Testen und integriert die Technik dann in Gmail, Docs und wo sie sonst noch sinnvoll ist.

  • 2 Systeme nebeneinander, Wave und Mail, das halte ich immer noch für wenig sinnvoll. Ich stimme Holger zu, ich hätte auch gedacht, dass google Wave nach der Testphase in die anderen Anwedungen integriert (die Technik die dahinter steckt) wird, denn nur das macht wirklich Sinn.

  • Ist doch eine tolle Sache, dass wir nun Wave testen können. Schade gibt es den neuen Dienst erst in englischer Sprache. Weiss jemand schon, wann ca. mit einer deutschen Version gerechnet werden kann?

  • ich hatte damit gerechnet, dass es eingestellt wird, oder (s.o.) in andere dienste integriert wird…

  • Wie funktioniert das google wave für applications (ich nutze die kostenlose standard version), wenn ich im Dashboard weitere Services hinzufügen will sehe ich nur Marketplace und die App Engine, wenn ich auf Labs klicke kommt der Marketplace, wenn ich dort nach wave suche sehe ich nichts. Weiß jemand rat?

Kommentare sind geschlossen.