Maps Navigation jetzt auch für UK und Irland

Maps

Nun gibt es die Mobile Navigation auch in Großbritannien und Irland. Die neuen Features umfangen Spracheingabe, Turn-by-Turn-Navigation und automatisches Re-Routing.

Google Maps wird auf Android-Geräten ab Version 1.6 zum Navigationssystem. Diese News ist etwas her und jetzt wird auch Großbritannien und Irland für die automatische Navigation unterstützt.

Navigation

Wie man sieht, kann man auch hier wieder die Spracheingabe nutzen, um direkt nach Orten zu suchen oder zu navigieren. Neu ist, dass 3D-Views via Street View unterstützt werden und somit die Navigation auf eine neue, einfache Ebene gehoben wird. Neben diesen Features wird auch das angesprochene Turn-by-Turn-Navigation und automatische Umleitung unterstützt.

» Ankündigung

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Maps Navigation jetzt auch für UK und Irland

  • Wahrscheinlich wenn es Street View gibt und die deutsche Voice Search 100% funktioniert.

    Ich denke aber, dass ist eine sehr gute News, da es ja immer das Gerücht gab, dass es Probleme mit den Lizenzen gibt. Meines Wissens ist UK aber auch Teleatlas. Somit scheint es da keine Probleme mit zu geben.

  • @76532:
    Ich denke nicht, dass die deutsche Voice Search je 100% funktionieren wird…
    Und wenn du von „deutsche Voice Search“ sprichst, gibts die denn schon?

  • @76534: Wenn ich mich recht entsinne wurde auf dem MWC in Barcelona was in der Richtung gezeigt.

  • Hallo,

    während wir in Deutschland Google wegen seiner StreetView Kampange kritisieren, vergessen wir irgendwie das z.B. in Niedersachsen 99% aller öffentlichen Kameras rechtswidrig betrieben werden klagt der Datenschutzbeauftragte…

    Nicht legitime Überwachung

Kommentare sind geschlossen.