Chrome OS: Drucken über die Cloud

Chrome OS Chrome

Google möchte das Drucken nicht neu erfinden, sondern eher die Anwendung von Druckern. Dabei kommuniziert ein Dienst auf dem PC oder auf einem speziellem Google-Cloud-Printer mit dem Google-Service und bekommt dabei die Druckaufträge zurück, sodass der Druck ausgeführt wird. Es ist eine fest Implementation in Google Chrome OS geplant und eine abstellbare Option in Google Chrome.

Viele Nutzer kennen bei Druckern nur Probleme: Hat man irgendwann einmal den richtigen Treiber gefunden, passt er nicht zum Betriebssystem. Auch beim Kumpel will der Drucker irgendwie nicht den Treiber annehmen und so ist man in vielen Fällen einfach hilflos, da man nicht drucken kann.

Cloud Print

Das möchte Google nun verbessern und schickt daher eine neue Idee ins Rennen, die die Handhabung von Druckern vereinfacht. Dabei wird es in naher Zukunft mit Chrome OS eine Möglichkeit geben, Dokumente direkt über die Cloud und einem Proxy zu drucken. Für Google Chrome möchte man auch diese Möglichkeit einräumen. Später soll es dann Verträge mit Hardware-Herstellern geben, damit bald „Google Cloud Printer“ in den Umlauf kommen und somit direkt mit Google sprechen, ohne den Rechner zu benutzen.

Google hat bereits einen Quellcode veröffentlicht und hofft darauf, dass sich einige Hersteller und Software-Entwickler eingliedern sodass bald „Drucken über die Cloud“ Wirklichkeit wird.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Chrome OS: Drucken über die Cloud

  • Auf der Grafik sieht man auch Gmail und ein Handy. DAS wäre doch eine viel nützlichere Anwendung dafür. Direkt aus Gmail drucken oder Dokumente vom Android-Gerät…wäre cool!

Kommentare sind geschlossen.