Google Mail zeigt jetzt Eindringlinge an

Google Mail

Google Mail hat eine neue Funktion eingebaut, die warnt und informiert, wenn es Eindringlinge gibt. Das zeigt eine rote Leiste im Kopf von Google Mail an, wenn es Unstimmigkeiten bei den Logins gibt (bsp. der, der sich immer in Deutschland, Hamburg einloggt, wird sich nie in Spanien, Madrid einloggen). 

Warnung_Google Mail

Diese auffällige rote Warn-Leiste zeigt an, wenn sich ein „Fremder“ bei Google Mail einloggt. Sollte man zum Beispiel Jahre lang in Russland leben und auf einmal meldet sich unter diesem Account ein Schweizer an, dann merkt das System, dass etwas „auffällig“ ist. Diese Leiste lässt sich noch abstellen, soll aber in erster Linie vor unbefugten Zutritt schützen. 

Außerdem wurde jetzt das Sicherheitcenter von Google Mail ins Leben gerufen, bei dem man auf einem Blick sehen kann, welche IPs gerade unter Google Mail eingeloggt sind und woher. Man kann desweiteren alle anderen Sitzungen beenden. Somit hat man nach dem Passwortwechsel eine Chance, dass die Angreifer nicht mehr Schaden machen.

Sicherheitscenter

Das Sicherheitscenter erreicht man über den „Details“-Link in der Warnung.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail zeigt jetzt Eindringlinge an

  • „dem man auf einem Blick sehen kann, welche IPs gerade unter Google Mail eingeloggt sind“

    So neu ist das aber nicht. Die Anzeige, welche IP aktuell eingeloggt ist bzw. welche die letzten waren, gibt es doch schon länger.

  • @75917:
    Ja, aber so wie es bisher hat es dem Durchschnittsanwender nicht viel gebracht. Wer kuckt sich das schon ständig an? Aber mit der Warnleiste wird aus einer guten jetzt eine hervorragende Funktion.

  • Zitat:
    Wer kuckt sich das schon ständig an?

    naja, s war schon vorher so, dass man unten ne rote leiste gesehen hat, spreche aus erfahrung 😉 …

  • finde ich nicht so den meilenstein! vor allem… wieso wird man nur gewarnt wenn sich jemand aus nem anderen land einloggt?! ist doch viel wahrscheinlicher das jmd. aus dem gleichen land spioniert.

    was ich genial fände wäre die funktion bestimmte ip adressen zu legitimieren und bei allen anderen eine warnung anzuzeigen.

  • Schöe Funktion, die wohl auch hauptsächlich Sicherheitsvorkehrungen gegen China bezwecken sollen 😉

    Wenn die Chinesiche Regierung wieder bald versucht sich in Google Accounts einzuhacken dann hat man nun wenigstens eine kleine Chance darauf zu reagieren 😉 Schöne Funktion.

  • Der Warnhinweis ist ja nur eine Maßnahme. Man kann ja durchaus einsehen, von welchen IPs sich in den eigenen Google Mail Account angemeldet wurde und so sieht man auch Spionage im eigenen Land.

  • nur wirklich sinnvoll, wenn auch pop und imap abfrage deaktiviert ist…
    der clevere angreifer erstellt einfach einen Google Mail account und lässt sich die daten über imap oder pop liefern… schwuppdiwupp bleibt die nachricht aus….

  • @75930:
    Nein, soweit ich weiß werden sämtliche Zugriffe angezeigt. Nicht nur über dne Browser, sondern auch über POP und IMAP.

Kommentare sind geschlossen.