YouTube nun optional mit HTML5

YouTube

Bereits vor einiger Zeit hat Google eine Seite vorgestellt, die zeigt was mit HMTL5 auf Youtube möglich wäre. Nun hat Google den kommenden Standard weiter in die Plattform integriert und bietet es Nutzern von Google Chrome und Safari an anstelle des Flash-Players den Player von HTML5 zu nutzen.

Sowohl Chrome als auch Safari unterstützen schon lange Zeit den HTML5 Video-Tag und das Videoformat h.264. Mit dem Internet Explorer kann man es bei installiertem Chrome Frame-Plugin ebenfalls nutzen. 

Noch gibt es aber einige Beschränkungen und Google greift bei einigen Videos weiterhin auf den Flash Player zurück. Hat ein Video einen Untertitel, Werbung oder Annotations wird dieses im Flash-Player angezeigt. Auch den Vollbildmodus vermisst man bei der HTML5 noch.

Diese Funktionen will man aber in einigen Wochen und Monaten nachrüsten. Der Player wird ist noch nicht Standard sondern wird OptIn. Das Experiment ist mit dem kürzlich vorgestellten Design Feather kompatible. Bei anderen Experimenten kann es noch zu Problemen kommen.

YouTube HTML5 aktivieren

Optisch unterscheidet sich der Player kaum vom Flash Player. Beim Flash-Player hat man den HD bzw. HQ Button entfernt und zeigt die Auflösung in einem Menü dar.

Flash Player:
YouTube Flash Player
HTML5 Player:
YouTube HMTL 5 Player

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “YouTube nun optional mit HTML5

  • HTML5 ist der Hammer…auch wenn sich Adobe Flash über die Jahre natürlich etabliert hat, und hier und da noch Verbesserungen nötig sind, ist das ein riesen Schritt was Plattform Unabhängigkeit betrifft.

  • Gut, nur die Qualität der Vids zur Zeit wenn man sie mit dem HTML-Player anschaut ist halt absolut grottig. So für mich unbrauchbar. Kommt mir allerdings schneller vor als mit Flashplayer, also hoffentlich werden Videos mit höherer Qualität bald auch in dieser gezeigt, dann find ichs echt gut.

  • Habe soeben festgestellt, dass man die Videos doch in HD ansehen kann (Chrome), allerdings nur wenn sie embedded sind, dann habe ich die Möglichkeit die Auflösung auszuwählen.
    Wenn ich das gleiche Video direkt über YouTube ansehe, dann habe ich diese Auswahlmöglichkeit nicht und das Video ist sehr pixelig/unscharf, obwohl in den Konteneinstellungen, die Wiedergabe auf höchste Qualität eingestellt ist.

    Jemand eine Idee?

  • Habe soeben festgestellt, dass man mit der neuesten FF Version die Auflösung auch direkt auf YouTube ändern kann

  • …kann mir bitte jemand helfen…

    was ist an html 5 in youtube so super??

    …das einzige was ich festgestellt hab ist, dass hd nicht geht und die ladezeit eine katastrophe ist…

  • Flash kann den PC stark belastet und setzt ein Plugin voraus.

    Wie Mozilla vor einigen Tagen bekannt gegeben hat, ist Flash an circa 50 % der Firefox Abstüre schuld, weswegen mit 3.6.x (Mozilla will neue Features eher freigeben) Flash in eine Art Sandbox wie bei Chrome bekommt, Wenn Flash abstürzt, läuft der Browser weiter.
    Außerdem wird man durch den HTML5-Tag von anderen (Adobe) unabhängig.

  • läuft nicht unter Chromium Daily Build für Linux (Stand: 4.0.303.0 #36627).

    Anstelle jedes Videos steht da jetzt „Your browser does not currently recognize any of the video formats available.“

  • Knapp daneben ist auch vorbei.

    YouTube nutzt den h.264 Codec und nicht den patentfreien, und für HTML5 in Firefox integrierten Ogg Theora codec.
    Damit hat sich dan Ganze für mich erledigt. Ich treibe den Teufel nicht mit dem Belzebub aus.

Kommentare sind geschlossen.