Twitter will Geld von Google und Microsoft

Twitter

Die Betreiber von Microblogging-Dienst Twitter verhandeln laut WSJ-Reporterin Kara Swisher derzeit sowohl mit Google als auch mit Microsoft über eine Integration von Tweets in Echtzeit in deren Suchergebnisse. 

Diese Statusupdates könnten über einen Feed eingebunden werden. Twitter könnte eine Einmalzahlung in Millionenhöhe sowie eine Beiteilung an der Werbung in den Suchergebnissen erhalten. Weiter heißt es, dass man mit Google und Microsoft unabhängig verhandelt. 

Twitter wird zwar von Millionen Menschen weltweit genutzt, aber wirkliche Umsätze werden nicht erwirtschaftet. Twitter sucht derzeit ein Geschäftsmodell und hat sich über die Änderung der Nutzungsbedingungen die Erlaubnis für Werbung auf den Twitterseiten gesichert.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Twitter will Geld von Google und Microsoft

Kommentare sind geschlossen.