Google stellt Music Onebox vor

Web Search

Wie letzte Woche berichtet hat Google gestern Abend einen neuen Service vorgestellt. mit diesem Feature in der Websuche können vorerst nur Nutzer in den USA nach Musik suchen und sich Ausschnitte der Songs anhören.

Wann und ob die Funktion auch nach Deutschland kommt ist unklar. In der Onebox zeigt Gogle gefundene Songs bei Suchen nach Interpreten, Titeln, Alben und Ausschnitten aus dem Songtext an.  Klickt man dann den Link an bekommt neben der Vorschau auch die Möglichkeit den Song zu kaufen. Google setzt hierbei auch lala.com und myspace.com (welches vor kurzem iLike gekauft hat).

Dort kann man den Song dann mit nur einem Klick kaufen.  

So schaut die Onebox aus:Google Music 

Diese Video zeigt wie es funktioniert:

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google stellt Music Onebox vor

  • Die natürlichen SERPS werden immer weiter verdrängt! Soviele Zusatzdienste, das kann nicht gut gehen, bald ist Google das Internet, das dauert nicht mehr lange; da sagt man dann: ich bin in Google…

  • @72059:

    Wieso? Bietet Yahoo seit Jahren doch auch schon. Und andere Suchmaschinen bieten ähnliches ebenfalls seit langer Zeit.

    Nichts besonderes, nur besonders weil es von Google kommt. Da spielt es dann auch keine Rolle, dass man selbst so etwas (durchs Amazon Partnerprogramm) in die eigene Seite einbauen kann 😉

  • @72049:

    Mit den Partnern die Google derzeit hat, sicherlich nicht. Diese bieten die Dienste nämlich nur in den USA an. Aber vll weitet Google es ja irgendwann aus?

Kommentare sind geschlossen.