Caffeine: Google zeigt nächste Search Engine

Google

In den letzten Monaten hat ein großes Team an Googler an der nächsten Version der Google Search Engine gearbeitet. Ziel dieses bis heute geheimen Projekts ist es die Google Suche zu verbessern, den Index zu vergrößern, die Treffergenauigkeit zu erhöhen und die Indexgeschwindigkeit soll gesteigert werden.

Das Update ist ausdrücklich kein neues User Interface, viel mehr wurde einiges unter der Haube ausgetauscht. Jeder der möchte kann die neue Version unter www2.sandbox.google.com selbst testen. Hier wird auch verständlich wieso Google vorab einen Test zu lässt. Die Ergebnisse unterscheiden sich schon in einigen Punkten. Zum Beispiel bei Hansa Stavanger Altes GoogleNeues Google. Vor allem bei aktuellen Dingen gibt es einige Unterschiede.

Bei den ersten Test, ist mir aber auch aufgefallen, dass Google die Wikipedia teilweise um 3 oder sogar 5 Positionen schlechter anzeigt. Google wurde in der Vergangenheit einige Male kritisiert, dass die Wikipedia sehr häufig deutlich weiter oben in den Ergebnissen ist, als bei anderen Suchmaschinen. 

Noch ist die Entwicklung nicht abgeschlossen. Wer Google ein Feed liefern möchte soll ganz unten auf Dissatisfied? Help us improve klicken und hier seinen Kommentar eingeben. Hier soll man das Word caffeine mit angeben. 

» Ankündigung

comment ommentare zur “Caffeine: Google zeigt nächste Search Engine

  • Erstaunlich finde ich den neuen Index bzw. die größe vom neuen Index und die damit verbundene Suchzeit.

    Hammer wenn man überlegt, bei deiner Testsuche ist der Index 5 mal so groß und die Abfragezeit knapp halbiert.

  • Vielleicht ist die Abfragezeit so klein, da die Suchmaschine eben noch nicht die passende Werbung dazu finden muss.

  • Ich verstehe nicht, wieso der Index vergrößert wird und nicht einfach der Focus auf noch besseres Aussortieren gelegt wird.

  • Wikipedia taucht deshalb soweit oben auf, weil es zu vielen Themen gute Informationen liefert und danach entscheidet auch Google.

    Kritik ist da also nicht angebracht.

  • Mit Comparegoogle.com kann man den alten Suchalgorithmus und den neuen „Caffeine“ vergleichen

Kommentare sind geschlossen.