iPhone: Google integriert lokale Suche

Ruft man als Nutzer eines iPhones oder iPod touch mit iPhone OS 3.0 google.com auf, fragt Safari ob Google den aktuellen Standort verwenden darf. Nach der Ortung steht unter der Suchbox zum Beispiel My Location: New York, NY.

Ist der Standort gefunden, werden in den Suchergebnissen Ergebnisse aus deiner Umgebung angezeigt bspw. ein Restaurant. Google speichert die Standort. In den Suchergebnisse kann man dann bspw. zwischen Köln und Hamburg wechseln. Wer das nicht möchte, kann es über die Einstellungen deaktivieren.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “iPhone: Google integriert lokale Suche

  • Nicht schlecht. Kommt das auch für Andoid?
    Ich vermute mal das Google das natürlich auch für standtortbezogene Werbung benutzen möchte 😉

  • Ich weiss ja nicht wie Pascal das gemacht hat, aber mit einem ganz normalen offiziellen iPhone klappt es scheinbar nicht. Ruft man google.com auf wird man auf google.de geleitet und da is noch nix mit lokale Suche. Möglicherweise muss das iPhone auf Englisch gestellt werden, dann sollte man das aber im Beitrag auch angeben ;o)
    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Kommentare sind geschlossen.