Google Docs: Blätter in Tabellen können geschützt werden

Docs

Google Docs ist ideal wenn mehrere Menschen gleichzeitig an einem Dokument arbeiten. Aber Es hat auch einen Nachteil: Ein unlösbares Problem hatte man bisher, wenn einer seiner Mitarbeiter ein Tabellenblatt nur lesen darf ohne selbst Änderungen vornehmen zu dürfen. Google hat nun nachgerüstet.

Im Menü bei den Tabellenblättern gibt es die Option Protect Sheet. Im folgenden Dialog kann man festlegen welcher seiner Mitarbeiter Schreibrechte für das Blatt bekommt oder ob es für alle nur lesbar ist.

Diese Einstellungen kann nur der Eigentümer der Tabelle ändern.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Docs: Blätter in Tabellen können geschützt werden

  • Das ist wirklich prsktisch, ich stand schon oft vor der Situation dass es ein Hauptdatenblatt gab, welches iin alle anderen eingelsen wurde, und da surfte natürlich bei gemeinsamer Datenerfassung nach einer Umfrage niemand daran herumspielen.

  • Zitat:
    Wenn einer ein bestimmtest Tabellenblatt nur lesen und keine Änderungen vornehmen darf, hatte man bisher ein fast unlösbares Problem.

    Welches?

  • Zitat:
    Welches?

    Na das man keine Möglichkeiten hatte um dies zu bewerkstelligen.
    Ich weiß was Du meinst, Pascal hat den Satz etwas mysteriös formuliert, versuch ihn mal anders zu lesen 😉

    Er will damit sagen:

    „Bisher war es ein unlösbares Problem, wenn jemand ein bestimmtes Tabellenblatt nur lesen und keine Änderungen vornehmen darf.“

  • Naja, da steht immer nur „unlösbares Problem“… wie wäre es mit einem einfachen „Geht nicht.“

    „Ich hab da nen Problem“ klingt zwar toll, sagt aber nix aus. „XY geht nicht“ sagt schon viel mehr 🙂

Kommentare sind geschlossen.