YouTube: Warner lässt Nutzervideos entfernen

youtube 

Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung zwischen YouTube und Warner Music sind im Dezember gescheitert. Kurz vor Weihnachten das US-Unternehmen damit begonnen, seine Musikvideos von YouTube zu löschen.

Nun wurde bekannt, dass Warner auch Videos löscht, die mit Musiktitel unterlegt sind deren Rechte das Major Label hält. „Wir und unsere Künstler teilen die Verärgerung der Community, dass bestimmte Inhalte nun nicht mehr verfügbar sind“, sagte Konzernsprecher Will Tanous und schob den YouTube Betreibern den schwarzen Peter zu. Diese generieren mit Material von Fans Geld. Für das Material müsste man Nutzungslizenzen zahlen.

Mithilfe des von Google erstellten Tools will Warner nun jedes Video löschen, das Rechte von Warner enthält.

[winfuture]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “YouTube: Warner lässt Nutzervideos entfernen

  • Selbst wenn Google YouTube nicht gekauft hätte, müsste YouTube dieses Material entfernen, da es die Urheberrechte anderer verletzt.

  • Der schleichende, schmerzhafte selbstverschuldete Tod der Musikwegelagerer wird kommen.
    Viele Leute wurden doch auf deren Musik aufmerksam, weil sie sie zuvor auf Youtube gehört haben. Jetzt nicht mehr.

  • Das irgendjemand videos löschen lasst is ja nix neues.

    macht RTL, brainpool, universal etc etc genauso

  • Was mehr nervt als ein gelöschtes video ist, dass YT nach 2 copyright violations den account einfach sperrt obwohl mal in einem YT blog stand, dass die accounts in zukunft nur noch gemuted werden, so dass man nix mehr hochladen kann.

    es nervt ungemein wenn alle playlists und contacts weg sind

  • ist mal wieder typisch…. youtube sagen man würde damit geld verdienen. (irgendwovon müssen ja server und mitarbeiter bezahlt werden) dann alle videos löschen aber selbst nichts vergleichbares anbieten. was erwarten die denn? das sie für nichts geld bekommen? langsam geht mir warner aufn sack…. das spiel FEAR war hammer genial und fear 2 ist dank unterstützung von warner absolut öde geworden im vrgleich zum ersten teil. schade das viele fans zu naiv sind. jedes mal wenn gegen die eigenen fans vorgegangen wird müssten diese sich eigentlich komplett gegen diese labels stellen. jede fanseite die aufgefordert wird nen bild oder nen songtext zu löschen sollte sofort komplett zu machen mit der bemerkung man scheißt un zukunft auf diese leute. die wollen keine fans dann kriegen se keine! seit doch mal genauso konsequent wie dise firmen labels künstler.

    was wäre wenn google jetzt sagen würde ok wir werden hier wegen jedem scheiß wegen urheberrechtsveletzungen zugesülzt und durch die unmengen an daten ist es uns leider nicht möglich diese inhalte zu kontrollieren deshalb wird der begriff warner und alles was damit zu tun hat in unserem index gesperrt um für die zukunft alle arten der urheberrechtsverletzung zu verhindern. ob warner dann noch happy wäre wenn kein künstler kein label kein gar nichts von ihnen mehr auf youtube google video google news oder in google selbst gefunden werden kann? dann wäre eine urheberrechtsverletzung mit hilfe von google ausgeschlossen dan müsste warner sich doch freuen oder? aber ich glaube innerhalb von einem monat würden sie auf knien angerutscht kommen um das zu ändern.

    man man man lernt doch endlich mal die neuen medien zu nutzen statt versuchen dagegen anzugehn.

Kommentare sind geschlossen.