Google Docs: Durch Datenvalidierung mehr Kontrolle

Docs

Google hat eine Datenvalidierung in Google Spreadsheets implementiert. Dadurch kann man sicherstellen, dass in bestimme Zellen nur Nummern, Texte oder ein Datum eingetragen wird.

Bei allen drei Bereichen gibt es weitere Einschränkungen. So kann man bei Zahlen festlegen, dass sie zwischen zwei liegen muss (zum Beispiel 1 und 10). Beim Text gibt es die Möglichkeiten enthält, enthält nicht, gleich sowie eine gültige Emailadresse oder eine gültige URL. Beim Datum schaut es ähnlich aus wie bei „Nummern“.

Gibt ein Nutzer nun eine nicht erlaubte Zahl zum Beispiel die 11 in die Zelle ein, wird diese je nachdem wie die Strenge eingestellt ist nur einen Hinweis und die Daten werden gespeichert oder er muss eine Zahl eingeben, die im Rahmen liegt.

Die Bedingung ist meiner Meinung nach deutlich einfacher als bei OpenOffice oder Office von Microsoft.

» Google Docs Blog

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Docs: Durch Datenvalidierung mehr Kontrolle

  • @64878:
    Außer, dass das mit den Zahlen scheiße war, war die alte Autovervollständigung eigentlich okay. Mir immer noch unklar wieso die Google entfern hat.

Kommentare sind geschlossen.