comScore: Google Mail überholt Hotmail noch in diesem Jahr

Google Mail
Laut einer aktuellen comScore-Statistik holt Google Mail mit großen Schritten auf die Konkurrenten Hotmail/Livemail und Yahoo! Mail auf. Wenn sich die Werte weiter so entwickeln wird Google Ende 2009 Hotmail die Silbermedaille nehmen – Yahoo! allerdings wird erst Mitte 2011 vom Thron gestoßen. Wenn die Konkurrenz weiter vor sich hin schlummert kann es natürlich auch schneller gehen… AUFWACHEN MS & Yahoo!
Die aktuellen Zahlen: (monatliche Unique User Dezember 07 – 08)
Google Mail: 2007: 20,8 Mio.; 2008: 29,6 Mio. (+43%)
Hotmail: 2007: 45,7 Mio.; 2008: 43,5 Mio. (-5%)
Yahoo!: 2007: 82,8 Mio.; 2008: 91,9 Mio. (+11%)

[ZDnet-Blog]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “comScore: Google Mail überholt Hotmail noch in diesem Jahr

  • es gibt ein paar Indizien, dass ein neuer Google Talk Client anstünde (womöglich mit SIP-Unterstützung, hoffentlich auch mit Audiokonferenzen und Wine-kompatibel).

    Nach 2 Jahren wäre es wirklich mal an der Zeit. Für viele Internetnutzer ist Email schon fast so alt und lahm wie Briefpost. Die Kombination mit Instant Messaging & VoIP war eine gute Idee und sollte Google nicht einschlafen lassen.

  • Zitat:
    Nach 2 Jahren wäre es wirklich mal an der Zeit. Für viele Internetnutzer ist Email schon fast so alt und lahm wie Briefpost. Die Kombination mit Instant Messaging & VoIP war eine gute Idee und sollte Google nicht einschlafen lassen.

    Deine Meinung.

  • Hab früher immer Yahoo Mail benutzt und geliebt. Bis sie mir irgendwann wegen Inaktivität alle Emails gelöscht haben. Bin dann zu GMX gewechselt, was auch nicht besonders anders war (außer viel mehr Werbung).
    Irgendwann bekam ich dann eine Gmail-Einladung und war von Anfang an begeistert. Vor allem der Spamfilter ist unschlagbar.

  • Meiner Meinung nach nicht wirklich überraschend. Das einzige was GEGEN GMail spricht ist der „Datenschutz“, den viele abschreckt. Bei den Funktionen hat man oft das Gefühl, dass sich wirklich jemand Gedanken macht 😉

    Und zum Spam Filter: Gerade in den letzten Wochen hatte ich öfter mal false negatives… hat sich aber in den letzten 2-3 Tage wieder gelegt.

  • Nicht weiter verwunderlich. Wenn wir die Datenschutzbedenken außer Acht lassen, ist GMail von den mir bekannten Diensten unumstritten der beste. Alleine schon wegen dem „Feeling“ bei der Bedienung: reagiert sehr schnell, keine merkbaren Ladenzeiten (außer am Anfang) und auch nicht mit audringlichen Bannern zugekleistert. Hinzu kommt, dass bei Google ein Account für alle Dienste ausreicht und die verschiedenen Angebote relativ gut integriert sind (was z.B. bei Hotmail-MSN/WLM nicht der Fall ist).

  • nun der datenschutz bei ms und yahoo ist auch nicht anders. das immer gesagt wird bei google werden die mails gescaant um passende werbung einzublenden finde ich ehrlich gesagt nicht bedenklich, denn die mails werden von jedem anbieter gescannt, viele vergessen nämlich das nen spamfilter nix anderes macht. und ob die nu von nem spamfilter gescannt werden oder gleichzeitig noch um werbung einzublenden. wichtig ist nur das diese daten nicht missbraucht werden. und google steht unter strenger beobachtung und könnte sich ein missbrauch der daten gar nicht erlauben. desweiteren sind die daten googles kapital ein verkauf an dritte ist somit unsinnig. und deshalb vertraue ich was datenschutz angeht google mehr als jeder anderen firma die damit profit machen daten zu verkaufen. google macht profit damit die daten zu behalten. und wenn daten erstmal verkauft sind kann man nicht mehr kontrollieren was damit passiert. und solange sich google da keine ausrutscher leistet finde ich das google was datenschutz angeht einfach verdammt ehrlich ist. der unterschied zwischen google und anderen firmen ist sicher nicht das google alles speichert und andere nicht. der unterschied ist nur das google daraus kein geheimnis macht und die anderen sich denken was er nicht weiß macht ihn nicht heiß. oder glaubt ihr ernsthaft das andere maildienste das nicht tun?

  • Zitat:
    das immer gesagt wird bei google werden die mails gescaant um passende werbung einzublenden finde ich ehrlich gesagt nicht bedenklich, denn die mails werden von jedem anbieter gescannt, viele vergessen nämlich das nen spamfilter nix anderes macht.

    Das Problem ist nur, dass auch eingehende Mails gescannt werden und Google nun z.B. auch über einen Nutzer von Hotmail Vorlieben sehen kann.

  • Was mich ein bisschen stört ist, dass man bei googlemail kaum noch seine wunsch-adresse bekommt. habe mich vor einem jahr angemeldet und [email protected] Mail.com war natürlich längst weg. auch alternativen wie ersterbuchstabevorname.nachname usw, usw. waren vergeben. Das ist halt ein bisschen blöd, wenn man die Adresse als seriöse Mail-Adresse benutzen will und dann irgendwelche unsinnige Zahlen oder so anhängen muss.

    Ist es möglich, dass Google vielleicht in Zukunft den Bindestrich erlaubt? Dann wären ja wieder einige Möglichkeiten vorhanden.

    Danke

  • Andreas L.: Spamfilter scannen eigentlich immer nur eingehende Mails. Man will doch gerade erkennen ob eine eingehende Mail Spam ist oder nicht um sie ggf. aussortieren zu koennen, bei ausgehenden Mails kann man sich das schenken…

  • Der große Unterschied ist aber, dass die die Mails nicht nur auf Spam – sondern auch auf Werbezwecke analysieren. Und das machen andere Firmen nicht!

    Und:
    Microsoft hat sehr wohl durch Live integration anderer Dienste.

  • natürlich kommt es drauf an welche dienste – ich sehe das bei google übrigens als größtes problem (ganz abgesehen davon das ich die verständlicher weise eh nicht leiden kann):
    Die Informationen eines jeden produktes können bei denen zusammengeführt werden – und das ist immer ungut.

Kommentare sind geschlossen.