Sites: Theme anpassen & Benachrichtigungen auch auf Deutsch

Sites

Google Sites hat heute ebenfalls ein Update bekommen. Die Theme ist nun anpassbar, Sites kann man suchen und einige neue Funktionen sind verfügbar.

Theme:
Ab sofort könnt Ihr eure Theme anpassen und eigene Bilder hochladen. Neben einem Hintergrundbild im Header und im Footer, könnt Ihr auch einen Hintergrund im Contentfenster setzen und den Titel bei den Elementen in der Seitenleiste mit eigenen Grafiken hinterlegen.

Hier mal mit dem aktuellen Google Doodle in allen vier Möglichkeiten:

Ihr könnt in den Site settings > Appearance > Colors and Fonts auch die Farbenanpassen.

Eine weitere Änderung hat es beim Link setzen im Editor gegeben. Nun könnt Ihr Eure Site durchsuchen und einzelne Seiten finden. Außerdem könnt ihr kürzlich genutzte Seiten auswählen:

In den Sites Einstellungen zeigt sich, dass Google Sites demnächst auch Deutsch sprechen wird. Ihr könnt jetzt festlegen in welcher Sprache die Mails versendet werden, wenn es Änderungen gegeben hat:

Auf sites.google.com/site/sites gibt es nun eine Suche. Dort könnt Ihr sowohl in Euren Sites suchen als auch in öffentlichen:

Eine Ankündigung gibt es noch nicht.

[thx to: Snigga]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Sites: Theme anpassen & Benachrichtigungen auch auf Deutsch

  • Typisch Google… nur Spielkram… das ist dann aber auch wieder das Hauptpublikum. „Profis“ setzen dann lieber andere Lösungen ein. Finde ich aber schade, würde Google mal nützliche Funktionen einbinden, hätten die viel mehr Kunden – die auch auf lange Sicht dort bleiben.

    Bei Google Sites wäre es beispielsweise die Deaktivierung der „Historie“. Momentan kann ja jeder sehen was wann geändert wurde…

  • @Devon Das ist so nicht ganz richtig. Deaktivieren kannst du sie nicht, das ist wahr, aber du musst sie ja nicht anzeigen. Aus der Sidebar kannst du sie rausnehmen dann ist sie für Besucher nicht einsehbar. Nur alle die editieren dürfen haben Zugriff drauf und das denke ich ist im Sinne des Erfinders ;o)

    Mir fehlt die Möglichkeit andere Googledienste mit einzubinden. Z.B. dass ich meinen Blog (blogger.com) oder mein Picasa-Webalbum direkt einbinden kann. Nur die Slideshows ist bisschen doof.

    Ausserdem sollte es noch einen Benutzertyp geben der nicht editieren kann aber Kommentieren kann sofern es für die Seiten freigegeben ist.

  • Hallo Schneebold,

    im Sidebar war mir klar, nur das was ich meinte ist UNTEN im „Footer“ 🙁 Das sieht man ohne Registrierung 🙁

  • Snigga ist ein heavy Sites Nutzer. Er nutzt es sicher jeden Tag. Der Artikel basiert komplett auf seinen Infos, die er mir geben hat

Kommentare sind geschlossen.