Spreadsheet: Find + Replace, SPLIT und ImportRange Formel und Limits

Docs

Google hat heute einige neue Features für Spreadsheets veröffentlicht. So könnt ihr nun Texte ersetzen, mit einer Formel eine Zelle in mehrere splitten. Außerdem wurde die Limits gelockert.

Find & Replace
Docs aug 08-9

Über Strg + F wird das oben gezeigte Fenster geöffnet. Wenn ihr nun einen Text oder Zahlen eingegeben habt, könnt ihr entweder nur einzelne Zellen ersetzt oder alle in denen der Text steht. Der Text wird nicht ganz ersetzt sondern nur das was in Find eingegeben wird. (Beispiel: Ihr gebt 18 in Find und 20 in Replace ein und in einer Zelle steht 1857. Dann wird nur die 18 durch 20 ersetzt)

» Google Docs Hilfe

Änderung Nummer 2 sind zwei neue Formeln
SPLIT ist eine davon. Wie die Formel genau angewendet wird, hab ich leider nicht verstanden. Wenn es interessiert kann sich in der Hilfe informieren.

Die zweite Formel heißt ImportRange(). Mit dieser könnt Ihr Daten aus anderen Google Spreadsheets importieren. Hierfür müsst Ihr die Nummer der Spreadsheet kennen und dann noch eingeben welches Sheet und welche Zellen genau in das zweite Spreadsheet eingebaut werden sollen:

Docs aug 08-10

» Google Docs Hilfe

Zudem hat Google nun die Limits bei Spreadsheets verändert:

Rows – No explicit limit (but see the cell limits below)
Total cells – doubled from 100,000 to 200,000
Sheets – more than doubled, from 40 to 100
Cells with formulas – more than doubled, from 20,000 to 50,000

» Google Docs Hilfe

Außerdem hat Google einige Bugs behoben

» Google Docs Group

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Spreadsheet: Find + Replace, SPLIT und ImportRange Formel und Limits

  • Na Gott sei Dank!! Endlich!!! Wenn jetzt noch die Limits für die Importfunktionen gelockert würden (bisher max. 50 Imports/Exports pro Tabellendokument) und es eine Möglichkeit gäbe, eine sofortige Aktualisierung der Imports zu erzwingen, dann wäre ich fast rundum glücklich und zufrieden! 🙂

  • die limits bei den docs sollten mal höher geschraubt werden.. 500k sind wirklich nicht viel wenn man vielschreiber / autor ist
    (bin bei einigen docs knapp unter der grenze mal schauen was passiert wenn ich drüber komm oO)
    kann mich zumindest noch daran erinnern, dass sie mal in einem werbevideo für google docs einen autor dabei hatten, der meinte wie toll google docs doch für seine romane sei oder sowas. könnte allerdings knapp werden wenn die etwas länger sind.

  • Das mit Split ist doch relativ einfach.
    Aus dem ersten Argument wird ein Array erzeugt. Die Anzahl der Array-Elemente ergibt sich aus der Anzahl der Delimiter (zweites Argument) im ersten Argument.

    Als Beispiel: =split(„1,2,3,4“, „,“) führt zu einem vier-elementigen Array: [1, 2, 3, 4].
    Dieses Array wird dann in den nächsten vier Zellen untergebracht (u.a. mit Hilfe der „continue“ Funktion)

    Das ganze läuft über multi-cell Array Formeln (Dokumentation: http://documents.google.com/support/spreadsheets/bin/answer.py?hl=en&answer=71291)

Kommentare sind geschlossen.