AdSense-Referals werden Ende August endgültig eingestellt

AdSense AdWords
Das langsame Sterben der AdSense-Referals hat sich in der Vergangenheit immer mehr abgezeichnet – und ist jetzt besiegelt. Ende August wird Google das gesamte Referal-System weltweit einstellen – offiziell aufgrund von Überschneidungen des Pay-per-Action-Systems mit dem Doubleclick-Affilialte System. Erst im Januar wurde die Einstellung der AdSense-Referals angekündigt.

Als die Referals im November 2005 gestartet wurden, hatten sie sich wie ein Lauffeuer im Web verbreitet – vorallem dank der hohen Verdienstmöglichkeiten (Bis zu 100$ pro User!). Diese Welle ist aber schnell wieder abgeebt und mittlerweile sieht man die Referals kaum noch – und im August ist jetzt komplett schluss. Weder die Google-Referals noch die von Drittanbietern werden weiter unterstützt.

Wirklich klug von Google halte ich das nicht, vorallem nicht wegen der Begründung. Ich hätte an Googles Stelle eher DoubleClick auf Biegen und Brechen in AdSense und AdWords integriert und die Referals dann quasi still und heimlich mit Doubleclicks System ersetzt. Aber vielleicht war dies ja auch eine „geheime“ Auflage zur Übernahme des Werbegiganten – wer weiß.

» Ankündigung im AdSense-Blog
» Ankündigung im AdWords-Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “AdSense-Referals werden Ende August endgültig eingestellt

  • Für alle, die auch zuerst nicht ganz realisiert haben, worum es geht: Es dürfte sich wohl in deutscher Sprache um die „Empfehlungen“ handeln …

  • Ui, krass!
    Sterben damit auch die hauseigenen Empfehlungen, wie bspw zum Firefox? Wie sollte der denn ohne die Unterstützung von Google überleben können? Und was passiert mit dem Google Pack – weiß jemand ob diese Empfehlungen auch betroffen sind?!

Kommentare sind geschlossen.